jacktheripper.de
 
sitemap
 

Die Opfer von "Jack the Ripper"

Bis zum heutigen Zeitpunkt sind fünf Opfer von mehreren Seiten bestätigt und offiziell anerkannt - Man spricht auch von den "kanonischen Fünf". Allerdings gibt es noch eine Reihe weiterer Morde, die dem Ripper zugerechnet werden.

Wir vertreten die Meinung vieler Ripperologen, dass sich die Zahl der Mordopfer auf fünf beschränkt. Nichtsdestotrotz werden wir diesen Bereich sukzessiv mit allen weiteren möglicherweise zuzurechnenden Opfer der Jahre 1887 - 1891 erweitern. Dann obliegt es dem Betrachter sich eine eigene Meinung zu bilden.

Der tägliche Kampf ums Überleben im East End

Der tägliche Kampf ums Überleben im East End

Alle fünf, als Opfer anerkannte Frauen, gingen der Prostitution nach. Zur damaligen Zeit war dies oft die einzige Möglichkeit in den Armenvierteln das Überleben zu sichern. Da jedes der Opfer am Wochenende oder einem Feiertag umgebracht wurde, kann man davon ausgehen, dass es sich beim Ripper um eine berufstätige Person gehandelt haben muss.

Bis auf die junge und attraktive Mary Kelly waren alle Opfer etwa im gleichen Alter und vom selben Stand. Mary Kelly war das einzige Opfer, das in einem geschlossenen Raum getötet und in wilder Raserei regelrecht "zerfleischt" wurde. Alle anderen Frauen wurden auf offener Straße getötet und vom Ripper teilweise schrecklich zugerichtet und zur Schau gestellt.

Lediglich bei Elizabeth Stride scheint der Täter gestört worden zu sein, denn sie wies keine weiteren Verstümmelungen auf. Einige Ripperologen gehen mittlerweile soweit und zählen sie nicht mehr zur eigentlichen Opferliste, sondern rechnen sie einem anderen Mörder zu. Dies würde bedeuten, dass es keine "Nacht des Doppelmordes" gegeben hat, mit der sich der Ripper sein eigenes schauriges Denkmal setzte.

Die Tatwaffe war in allen Fällen ein Messer. Der Täter musste aufgrund der Art und Weise der Verletzungen zumindest rudimentäre anatomische Kenntnisse besessen haben oder mindestens geübt im Umgang mit dem Messer gewesen sein. Dies beschränkt den Täterkreis möglicherweise auf Ärzte, Metzger, Schuhmacher oder Friseure.

 

Die "kanonischen Fünf"

Mary Ann Nichols

 

Mary Ann Nichols
Bekannt auch unter dem Namen Polly Nichols
Ermordet am Freitag, den 31. August 1888 in der Buck's Row

Annie Chapman

 

Annie Chapman
Bekannt auch unter den Namen Dark Annie, Annie Siffey, Sivvey oder Sievey
Ermordet am Samstag, den 8. September 1888 in der Hanbury Street

Elizabeth Stride

 

Elizabeth Stride
Bekannt auch unter den Namen Long Liz , Hippy Lip Annie
Ermordet am Sonntag, den 30. September 1888 im Dutfield's Yard, Berner Street

Catherine Eddowes

 

Catherine Eddowes
Bekannt auch unter dem Namen Kate Kelly
Ermordet ebenfalls am Sonntag, den 30. September 1888 im Mitre Square
Mary Jane Kelly Mary Jane Kelly
Bekannt auch unter den Namen Marie Jeanette Kelly, Mary Ann Kelly, Ginger
Ermordet am Freitag, den 9. November 1888 im Miller's Court #13, 26 Dorset Street

 

Weitere vermeintliche Opfer

Carrie Brown

 

Carrie Brown
Bekannt auch unter dem Namen "Shakespeare"
Ermordet am Freitag, den 24. April 1891 im "East River Hotel" in Manhattan, New York (USA)

Frances Coles

 

Frances Coles
Bekannt auch unter den Namen Hawkins, Coleman, bzw. Colman
Ermordet am Freitag, den 13. Februar 1891 unter der Eisenbahnbrücke Swallow Gardens

Der "Rainham Torso"

 

Der "Rainham Torso"
Am 11. Mai 1887 aus der Themse geborgen

Martha Tabram

 

Martha Tabram
Bekannt auch unter den Namen Martha Tabran, Emma Turner
Ermordet am Dienstag, den 7. August 1888 in den George Yard Buildings

Ada Wilson

 

Ada Wilson
Überfallen am Mittwoch, den 28. März 1888 in der Maidman Street






Einführung | Opfer | Tatverdächtige | Ripper-Briefe | Zeitungsarchiv | Ermittler | Dokumente | Rezensionen | Schauplätze | Kontakt | Presse | Shop | Forum