jacktheripper.de
 
sitemap
 

Martha Tabram

Curriculum Vitae

10. Mai 1849 als Martha White in Southwark

7. August 1888 in den George Yard Buildings, Spitalfields

Martha Tabram


Jüngste Tochter von Charles Samuel und Elisabeth White (insgesamt fünf Kinder). 1869 heiratete Martha Henry Samuel Tabram und gebar ihm zwei Kinder (Frederick John im Februar 1871, Charles Henry im Dezember 1871). Gemeinsam lebten sie in der Marshall Street.

1875 trennten sich die beiden aufgrund schwerer Alkoholprobleme von Martha. Ihr Mann unterstützt sie weiterhin finanziell, bis er erfuhr, dass sie mit einem anderen Mann, Henry Turner, zusammenwohnte. Mit Henry Turner lebte Martha 12 Jahre zusammen. Wenige Wochen vor ihrem Tod trennte sich das Paar, aufgrund der Alkoholprobleme Marthas, erneut.

 

Tathergang

Montag, 6. August 1888 (Bank Holiday Monday - Feiertag)

Martha Tabram verbringt den Abend mit Mary Ann Connely alias Pearly Poll. Die beiden greifen zwei Gardisten (einen Corporal und einen Private) auf und ziehen mit ihnen durch die Pubs des East Ends.

23:45 Uhr:
Pearly Poll und Martha trennen sich. Pearly Poll geht mit dem Corporal zur Angel Alley, Martha mit dem Private in die George Yard Buildings. Höchstwahrscheinlich trennen sich die „Paare“, um ungestört Geschlechtsverkehr zu haben.

Zwischen 23:30 und 0:20 Uhr:
Zwei tumultartige Schlägereien ereignen sich in der Wentworth Street und in der George Street. Anwohner vernehmen die Schreie „Polizei“ und „Hilfe“.

Dienstag, 7. August 1888

1:50 Uhr:
Elizabeth Mahones, wohnhaft in den George Yard Buildings, kehrt nach Hause zurück. Im Treppenhaus begegnet sie niemandem und ihr fällt auch nichts Ungewöhnliches auf.

2:00 Uhr:
Police Constable Barrett spricht am nördlichen Ende der George Yard Buildings mit einem jungen Grenadier-Gardisten. Barrett fragt ihn, was er hier mache. Der Gardist antwortet, dass er auf einen „Kumpel wartet, der mit einem Mädchen unterwegs sei“.

3:30 Uhr:
George Crow kehrt heim in die George Yard Buildings. Im Treppenhaus bemerkt er eine Person, die auf dem Boden liegt. Crow denkt an einen Obdachlosen, der auf dem Boden schläft. Da ein solcher Anblick nicht ungewöhnlich ist, schenkt er der scheinbar schlafenden Person keine weitere Aufmerksamkeit.

4:45 Uhr:
John Saunders Reeves verlässt seine Wohnung in den George Yard Buildings. Am Treppenansatz des ersten Stockes bemerkt er einen leblosen Körper, der in einer großen Blutlache liegt. Reeves verlässt das Gebäude, um nach einem Polizisten zu suchen.
Kurze Zeit später kehrt er mit PC Thomas Barrett zurück. Dieser untersucht den Körper kurz und stellt fest, dass es sich um eine Frau handelt, die offensichtlich tot ist. Der Leichnam liegt auf dem Rücken, die Arme seitlich zum Körper, die Finger fest zusammengepresst und die Beine gespreizt. Die Kleider waren bis zur Körpermitte hochgeschoben, so dass die untere Hälfte des Körpers entblößt war. Obwohl die Frau offensichtlich tot ist, lässt Barrett einen Arzt holen.

5:30 Uhr:
Doktor Timothy Robert Killeen trifft am Tatort ein. Eine oberflächliche Untersuchung zeigt, dass die Frau mit 39 Messerstichen ermordet wurde. Er vermutet, dass sich die Tat rund drei Stunden zuvor ereignet haben muss. Killeen lässt den Leichnam in das Leichenhaus des "Arbeiter Krankenhauses" in der Old Montague Street bringen.

 

Eingang zu den George Yard Buildings
George Yard Buildings, hier bereits Teil der Toynbee Hall
Treppenansatz - Fundort der Leiche, 1972
Eingang zu den George Yard Buildings
George Yard Buildings, hier bereits Teil der Toynbee Hall
Treppenansatz - Fundort der Leiche, 1972

 

Besitztümer

Kleidung:

  • Schwarze Haube
  • Schwarzer Mantel
  • Dunkelgrüner Rock
  • Brauner Unterrock
  • Braune Strümpfe
  • Sehr alte Stiefel mit seitlichem Federverschluss

 

Verletzungen

Bericht der Times am 10. August 1888:
Dr. T.R. Killeen, 68 Jahre alt, Brick-lane, sagte, dass er zur Verstorbenen gebracht wurde und sie tot vorgefunden habe. Der Körper wies 39 Einstiche auf. Der Tod ereignete sich rund drei Stunden zuvor. Sie war um die 36 Jahre alt, und ihr Körper war sehr gut ernährt. Der Zeuge (Killeen) hat eine Post Mortem Untersuchung durchgeführt. Die linke Lunge war fünfmal durchstochen und die rechte Lunge zweimal. Das Herz, das recht fett war, wies einen Einstich auf, welcher genügt hätte, um den Tod herbeizuführen. Die Leber war gesund, wies aber fünf Einstiche auf, die Milz zwei und der Magen, welcher absolut gesund war, sechs.

Martha Tabram

Der Zeuge war der Meinung, dass nicht alle Verletzungen von demselben Instrument herrührten. Grundsätzlich können die Wunden mit einem Messer zugefügt worden sein, aber ein solches Instrument kann nicht die eine Wunde verursacht haben, die durch das Brustbein ging. Seiner Meinung nach wurde diese Wunde durch eine Art Dolch verursacht; alle Wunden wurden dem Opfer zugefügt, als sie noch lebte.



Eastsidemags / Thomas Schachner
(Dokument zuletzt bearbeitet am 16.12.04)





Einführung | Opfer | Tatverdächtige | Ripper-Briefe | Zeitungsarchiv | Ermittler | Dokumente | Rezensionen | Schauplätze | Kontakt | Presse | Shop | Forum