Autor Thema: Ist die Nachricht vom Ripper?  (Gelesen 61246 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SpikeTheVamp

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« am: 16.05.2003 13:00 Uhr »
Hi detectives,

 Es gibt viele Gerüchte um diese "Nachricht". Es herrscht noch nicht mal Einigkeit über die genaue Wortwahl. Was ist eure Meinung oder besser gesagt Theorie zu dieser Schrift? Ist sie tatsächlich vom Ripper, oder stand sie nur zufällig auf der Wand?


                Rock'n'Roll all nite
                               Spike

Offline thomas schachner

  • Administrator
  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • Karma: +2/-0
    • http://www.jacktheripper.de
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #1 am: 16.05.2003 19:21 Uhr »
hi spike,

ich bin der ganz persönlichen meinung, dass sie schon vom ripper war, nachdem man einen teil der schürze von catharine eddowes unterhalb des schriftzugs entdeckt hat.
aber wie bei allen, den fall betreffenden "fakten", kann man natürlich auch hierüber streiten.
meiner meinung nach ist folgende nachricht die "echte".

"The Juwes are the men That Will not be Blamed for nothing"

gruss
thomas.
<~> any propaganda is good propaganda, as long as they spell your name right <~>

Mycroft

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #2 am: 16.05.2003 19:46 Uhr »
Hallo beisammen.

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, das dieses Graffiti vom Ripper stammt. Das man einen Teil von Catharine´s Schürze darunter gefunden hat beweißt in meinen Augen lediglich, das sie dort gewesen ist, vielleicht sogar mit ihrem Mörder. Ich könnte mir durchaus vorstellen, das irgendjemand die Nachricht an die Wand geschmiert hat, Antisemitismus war ja nicht grade ungewöhnlich zu der Zeit. (Grade in dieser Gegend in der jeder gegen jeden zu sein schien.) Oder es war ein zeitlich deplazierter Fake, wie einige der Briefe auch.
Was die genaue Wortwahl angeht, so tappe ich immer noch im dunkeln was meine persönliche Überzeugung angeht. :?

Offline thomas schachner

  • Administrator
  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • Karma: +2/-0
    • http://www.jacktheripper.de
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #3 am: 16.05.2003 21:54 Uhr »
hola,

wie meinst du das!? sie soll dort gewesen sein?
sie wurde einige strassen weiter entfernt gefunden und die fundstelle war auch der tatort, was meiner meinung nach schon darauf schließen lässt, dass sie dort absichtlich platziert wurde.
natürlich könnte die nachricht auch schon vorher dort gestanden haben, da antisemitisches geschmiere gang und gebe war, aber ich finde das einen zu großen zufall.

es hat einen riesen wirbel wegen des graffitis gegeben und charles warren wusch es persönlich von der wand.


hier noch einige kommentare, die ich einmal auf einem anderen board zu diesem thema geposted habe (unedited!)

-----------------
zum der verwendung des worts "juwes" in diesem kontext gibt es wirklich die haarsträubendsten erklärungen.
niemand weiss aber tatsächlich was damit gemeint war.

für juwes=jews spricht, dass in london ein grosser anti-semitismus herrschte und das graffiti in einem hauseingang am jüdischen markt geschrieben wurde.

für die freimaurer (keine sekte, aber eine geheimorganisation, die sich aus den damaligen tempelrittern weiterentwickelte) spricht lediglich die verwendung der worte: Jubela, Jubelo, und Jubelum. und mit viel fantasie kann man hier auch noch juwes hinzufügen. aber um dies genauer zu erklären bräuchte ich eine ganze nacht.
---------------------------

ja - es gibt mehrere, die sich aber immer auf long's skizze beziehen. ausserdem gibt es mehrere "judenfreundlichere" interpretationen, was zur damaligen zeit verständlich war um die situation nicht noch unnötig zu verschärfen!

halse verfasste beispielsweise eine dreizeilige version mit folgendem text: "the juwes are not the men that will be blamed for nothing". was mich bis jetzt irritiert -> halse traf ein, als das graffiti noch an der wand gewesen ist.
meiner meinung nach ist die version von long allerdings die glaubwürdigere.
--------------------------------------------


gruss
thomas.
<~> any propaganda is good propaganda, as long as they spell your name right <~>

Mycroft

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #4 am: 17.05.2003 00:05 Uhr »
Hallo Thomas (Comissioner, Sir!)  :wink:

Ich leugne nicht, das ein seeeehr großer Zufall wäre. Aber was wäre, wenn der Ripper absichtlich ein Stück von Catharine´s Schürze dort plaziert hätte, um die Spur in eine andere Richtung zu legen? Zugegebenermaßen eine sehr weit hergeholte Theorie, aber im Grunde genommen möglich, oder? Ich bin ein großer Freund von weit hergeholten Theorien, ich weiß, aber ich will selbst dem unwahrscheinlichsten Zufall eine Chance einräumen, denn selbst dort mag sich die Lösung für ein Rätsel verbergen.

Was die Überlieferungen des Graffiti´s an sich angeht, so bin ich durchaus bereit, der Long´schen Fassung den größeren Glauben zu schenken.

Freimaurer? Schon wieder? Die sind lange nicht so mächtig, wie man von Ihnen behauptet.

SpikeTheVamp

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #5 am: 17.05.2003 18:36 Uhr »
Hi friends and enemies,

 Also ich denke schon, dass die Nachricht vom Ripper ist. Ein Polizist ist schließlich an der Wand vorbeigerannt und als er wieder vorbeilief stand sie da. Entweder ist er ein blinder Bulle ( Kuh kann man ja nicht sagen weil er männlich ist) und hat sie beim ersten mal übersehen, oder sie hat wirklich einer in diesem Zeitraum daran gemalt.
Na gut es könnte zu diesem Zeitpunkt jemand anderes diese Nachricht an die Wand geschrieben haben, ABER wenn das so wäre würde eine ganz schön gewaltige Menschenmenge vor dieser Mauer gewesen sein. Zum einen Der Ripper der den Stoffetzen dort plazierte, dann noch der Verfasser der Nachricht und zu guter letzt ein paar Minuten später der Polizist.
An die weit hergeholte Theorie glaube ich weniger, da der Ripper wohl während er die Polizei im Nacken hat noch überlegt, wo er das Tuch am besten plaziert, damit er einen symbolischen Wert erziehlt.
Was noch eine Möglichkeit ist, der Ripper hat die Schürze zufällig vor das Graffitti geworfen.

                           Rock'n'Roll all nite
                                       Spike

Inspector w/o Gadget

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #6 am: 01.07.2003 00:53 Uhr »
hallo an alle
ich bin neu auf dem gebiet JtR
wenn ich hier also falsches interpretiere, bitte um verzeihung

wegen dem graffiti hab ich mir so meine gedanken gemacht

1.)
warum wird immer das "juwes" auf juden bezogen?

es wäre genauso "jewels" eine möglichkeit

2.) war das "men" mit a oder e geschrieben???

die juwelen (sprich krone) sind die "leute" männer die für nichts bestraft werden

persönlich ist mir die verschwörungstheorie auch suspekt, aber das wäre eine weiter möglichkeit

mein englisch ist nicht so gut, aber ich glaube, das man das so verstehen könnte und dass das an einem judenhaus geschrieben war, war zufall

SpikeTheVamp

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #7 am: 01.07.2003 15:09 Uhr »
Hi,

Das ist verdammt interessant Gadget....Aus dem Blickwinkel habe ich es noch gar nicht betrachtet. Eigentlich bin ich auch kein Anhänger der Verschwörungstheorie, aber wenn man es wieterführt könnte der Ripper auch einfach nur jemand gewesen sein, der gegen die Monarchie war. Es könnte soviel heissen, wie: Wenn das Königshaus auch nicht an den Morden beteiligt ist, tragen sie jedoch trotzdem die Schuld an den schlechten Zuständen im East End und die daraus resultierenden anderen Gewalttataten, die schon zuvor Vorübt wurden.
Es klingt für mich sehr logisch, dass die Juwelen gemeint sein konnten.


                             Rock'n'Roll all nite
                                       Spike

Sherlock

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #8 am: 01.07.2003 15:56 Uhr »
Good day,

mal ganz doof gefragt: Tat die Königin nicht schon, was sie konnte? In ganz London liefen doch schon Constables und Wachen ohne Ende rum. Was hätte die Polizei denn noch tun sollen ? Ausserdem hatte doch wohl jede größere Stadt ein Schundviertel ! Käme denn heute jemand auf die Idee, unter einen Ermordenten an die Wand zu schmieren: "Wegen Schröder ist die Kriminalität in Hamburg so hoch!". Wäre doch unter Stoiber nicht besser...Von daher gesehen ist das Königshaus und die Londoner Polizei vollkommen unschuldig !
Lang lebe die Queen (!!!),
Gez.

Sherlock

Inspector w/o Gadget

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #9 am: 01.07.2003 20:45 Uhr »
@spike
ist zumindestens eine weitere erklärung  :D

@sherlok
da kann ich dir nicht zustimmen
es stimmt, es war viel polizei unterwegs, aber einer so hochgestellten person ist es ziemlich egal was in den "slums" passiert
tägliche beweise hierfür siehe jeden tag in den news  :)

Sherlock

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #10 am: 01.07.2003 21:34 Uhr »
Good evening,
Der Queen war es definitiv NICHT egal, das der Ripper umging ! Sie hielt mit dem Innenministerium sogar Briefkontakt wegen den Morden. Warum eigentlich ? Waren doch nur ein paar Huren abgeschlachtet worden! Du siehst, die Queen nahm durchaus teil an der Mordserie!
Lang lebe die Queen,

Gez.

Sherlock

Inspector w/o Gadget

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #11 am: 02.07.2003 11:26 Uhr »
sherlock, du brauchst die queen nicht verteidigen :-) ich wollte da lediglich mal fragen, warum immer nur bei dem wort "juwes" an juden gedacht wird und nicht auch an andere möglichkeiten.

ich denke da auch eher an einen einzeltäter als JtR, kann mir nicht vorstellen, wenn es mehrere gewesen wären, das dann nicht irgendwelche fakten aufgetaucht wären

SpikeTheVamp

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #12 am: 02.07.2003 11:44 Uhr »
Hi buddies!

Also nochmal zu Sherlock: Klingt zwar blöd, aber Jack The Ripper hat die Zustände im East End verbessert. Ob er das nun absichtlich machte ist dahingestellt. Im East End herrschte zu dieser Zeit das pure Chaos. Es gab keine Sanitären Anlagen, Krankheiten verbreiteten sich schnell, fast jeder war ein Alki und manche Menschen mussten sogar im stehen schlafen zusammengedrängt mit vielen anderen Menschen.
Auf der anderen Seite war die Upper class, die im Geld regelrecht schwamm. Zu dieser Zeit war man entweder Reich, oder arm wie ne Kirchenmaus. Wie auch immer ....diese Reichen Menschen wussten gar nicht genau um die schlimmen Umstände im East End. Die Zeitungen berichteten auch nicht davon.
Es wurde erst berichtet, als Jack sein Unwesen trieb. Es wurden somit immer mehr Menschen wachgerüttelt und mit der Nase auf dieses Elend gestoßen.
Nach Jack wurde ins East End Geld investiert, mit z.B. Häuserbau für Obdachlose.
Letzendlich war das East End nicht mit einem normalem Elendsviertel zu vergleichen. Die Leute die da lebten hatten ne richtig fette Arschkarte gezogen.

                                 Rock'n'Roll all nite
                                            Spike

Sherlock

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #13 am: 02.07.2003 13:33 Uhr »
Tag auch,

jetzt wo es erwähnt wird, ich erinnere mich; vor einiger Zeit habe ich vernommen, das man sich in den Kneipen Whichapels für einen Penny an eine Schnur, durch den Raum gezogen, lehnen konnte zum schlafen...
nicht sehr angenehm. Aber es war nicht so, das ALLE High-class-boys-and-girls keine Ahnung von den schlechten Zuständen hatten; einige Herren hatten sogar in Whichapel ein Zimmer gemietet - damit bestimme Damen, zu denen sie sich aus ihrem feinen Häuser nach Whichapel bewegten, gleich an Ort und stelle ihre "Dienste" ausführen konnten. Waren sie wieder zum Tee in ihren Clubs, wurden die Frauen, mit denen sie gerade geschlafen hatten, als "gottlos" verpönt. Von daher kann man sagen, das sich die First Class Londons doch etwas snop-artig verhielt.
Lang lebe die Queen,

Gez.

Sherlock

John H. Watson

  • Gast
Ist die Nachricht vom Ripper?
« Antwort #14 am: 05.08.2003 12:09 Uhr »
Nochmal zurück zur Nachricht an der Wand.
Es wird weiter oben geschrieben, daß es mehrere Versionen dieser Nachricht gab. Allerdings ist mir nur die von Thomas angegebene bekannt.
Welche Wortwahlen gibt es denn noch?
Und - taucht die korrekte denn nicht in einem Polizeibericht auf?
Wenn ja, hätten wir wenigstens schonmal geklärt was überhaupt an die Wand geschmiert wurde.

Zum Stück der Schürze: War diese in irgendeiner Weise nicht blutbeschmiert, wenn ja denke ich das die Möglichkeit Eddowes hätte lediglich zufällig dort gewesen sein können (ob mit oder ohne JTR) wegfällt !?!