Autor Thema: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?  (Gelesen 38054 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tresschen

  • Gast
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #30 am: 08.03.2009 17:46 Uhr »
Die Sache ist die, damals hat man Schlaganfälle oft nur wahrgenommen, wenn sie schwer waren. So kleine Schlaganfälle, wie sie oft schon vor den großen vorkommen, hat man damals oft gar nicht bemerkt. Die Medizin war damals noch längst nicht so weit wie heute und ich habe einen noch relativ leichten Schlaganfall in der Familie beobachtet und wenn es nun wirklich etwas mehr als nur ein kleiner Stroke war, dann halte ich es doch für sehr unwahrscheinlich, dass er die Morde begangen hat, zumal er ja auch schon 70 Jahre alt war, da bilden sich die Fähigkeiten nicht so schnell zurück wie bei einem 30- oder 40-Jährigen.
Und man darf sich auch nicht vormachen, dass so ein Schlaganfallpatient, kaum kann er sich motorisch wieder bewegen, voll einsatzfähig ist. Da leidet oft zudem noch die Konzentrationsfähigkeit, die Fähigkeit mit Stress umzugehen, die Reaktionsgeschwindigkeit. All diese Dinge, gerade die Reaktionsgeschwindigkeit waren doch für den Mörder wichtig, um nicht entdeckt zu werden.

Lestrat

  • Gast
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #31 am: 08.03.2009 19:35 Uhr »
Hi,
ich habe ja nicht gesagt das ich der Meinung bin das "Sir William Gull" (Hi Chris  :icon_thumb:) der Ripper war. Wollte nur zum Ausdruck bringen was ich als Laie von der Medizinischen Seite halte.

Zitat
Autor: Chris       Die lächerliche Geschichte mit der Kutsche, die Weintrauben bei allen,

Nur nebenbei, diese "lächerliche Geschichte" ist eine Theorie die ein Jahrgang Scotland Yard Anwärter in den 1980er Jahren (wenn ich recht unterrichtet bin) auf Grund der Offiziellen Akten entwickelt hat. Die Idee war das der Ripper so bei seiner Tat vor Entdeckung geschützt wäre, er mehr Licht zur Verfügung hätte als z.B. in einer dunklen Hofecke und das aus diesem Grund sehr wenig Blut am Fundort der Leichen war. Allerdings möchte ich anmerken das ich nicht von dieser Theorie überzeugt bin, obwohl sie einige interessante und plausible Ideen hat. :SM009:

 
Gott zum Gruße

Lestrat


Offline Chris Jd

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 389
  • Karma: +0/-0
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #32 am: 09.03.2009 07:26 Uhr »
Wenn das echt von Scotland Yard - Anwärtern stammt (was ich bezweifle) hoffe ich, sie wurden nicht übernommen. :icon_eek:
C

Lestrat

  • Gast
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #33 am: 09.03.2009 07:56 Uhr »
Hi Chris,

wurde damals als der Jack the Ripper Film mit Michael Caine im Deutschen Fernsehen lief so in einem Artikel der Programmzeitung geschrieben.

Was aus den Anwärtern geworden ist weiß ich nicht, möglicherweise Banker? :SM139:


Lestrat


Offline Chris Jd

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 389
  • Karma: +0/-0
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #34 am: 09.03.2009 09:16 Uhr »
"Michael Caine - Film", "Programmzeitschift".
Sind das zitierfähige Quellen in Sachen Geschichte?
:icon_rolleyes:

Der mit den Bankern war gut!  :icon_thumb:

Kessy

  • Gast
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #35 am: 27.07.2009 12:21 Uhr »
Hallo ...

Ich bin neu in dem Forum und beschäftige mich erst seit relativ kurzer Zeit mit Jack the Ripper ...

Ich hatte einen Gedanken, der denke ich, nicht sehr unabwägig ist.

Dieser Gull schien ja ein pfiffiges Kerlchen gewesen zu sein ... ich denke, da er ja ein gut gebildeter Arzt war, dann könnte er ja auch die Nebenwirkungen eines Schlaganfalls recht gut vorgetäuscht haben. Wenn die Polizei zu dieser Zeit wirklich so unqualifiziert war, wie immer dargestellt wird, wäre Ihm es doch ein leichtes gewesen, sie in die Irre zu führen ... ich denke auch mit dem Alter, das man das nicht so genau nehmen kann ... es gibt einige mit 50, die haben mehr Gebrechen als manch einer mit 70 oder gar 80 Jahren ... das Alter wäre für mich kein Alibi ...

Nun noch kurz wegen der Verschwörungstheorie ... wenn man sich ein wenig mit dem Königshaus beschäftigt, denke ich ist diese Theorie nicht ganz weit hergeholt, ich persönlich denke seit dem Tot von Lady Diana auch, das die Ihre Finger mit im Spiel hatten ... nur beweisen wird das nie einer können ...

Also ich denke, nicht unbedingt das Gull es gewesen ist, aber für mich zählt er mit zu den Hauptverdächtigen ...

Ich hoffe ich habe mich nun nicht zuweit aus dem Fenster gelehnt und Sie/Ihr versteht wie ich das meine ...

Liebe Grüße Kessy

Floh82

  • Gast
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #36 am: 27.07.2009 12:56 Uhr »
Willkommen und hier wird sich eigentlich geduzt ;)

Ich bin ja auch keiner der diese Theorie nur abtut, weil es eine Verschwörungstheorie ist oder weil es einen Hype ausgelöst hat und Aufmerksamkeit geschürt hat. Sicherlich ist diese Theorie eine ausschlachtbare und geldbringende "Medientheorie" um es mal so zu sagen....aber die Motive/Hintergedanken hinter der Theorie sind nicht so abwegig.
Ob es nun Gull war? Nunja...darüber lässt sich auch wenn man die Theorie annimmt streiten.

Meine Großmutter ist über 80 und noch sehr fit, körperlich wie mental....ABER (ganz groß und fett geschrieben) der Körper und Geist hat abgebaut. Das ist ganz klar und offensichtlich. Sie kann noch weite Strecken zu Fuß laufen....ABER langsam und nicht immer ganz sicher. Sie hat noch viele Erinnerungen, vergisst keine Daten oder Namen....ABER auch bei ihr häufen sich Kleinigkeiten die geistigen Abbau bemerkbar machen. Und eins darf keinesfalls vergessen werden: Das medizinische Wissen der letzten Jahrzehnte ist enorm! Der Fortschritt zwischen 1950 und 2000, auch im medizinischen Sektor, ist riesig gewesen! Um 1880, und davon reden wir hier ja, war ein Schlaganfall schwieriger zu behandeln und schwieriger zu diagnostizieren. Die Mediziner müssen sich schon recht sicher gewesen sein.

Offline Isdrasil

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2037
  • Karma: +2/-0
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #37 am: 29.07.2009 07:26 Uhr »
Hi Kessy und herzlich willkommen bei uns!  :smiley5:

Ich bin eigentlich auch ein Fan von Verschwörungstheorien, aber die Theorie um das Königshaus hinkt in meinen Augen recht stark:
Ich glaube nicht, dass das Königshaus einem Skandal (Kind mit einer Unglücklichen) mit einem noch weitaus größeren Skandal begegnet wäre - die Morde haben immerhin die Aufmerksamkeit der gesamten Welt auf den "Schandfleck" des Empires gelenkt. Ich denke, man hätte andere Mittel und Wege gefunden, zumal die Vaterschaft des Prinzen eh nicht nachzuweisen gewesen wäre.
Bezüglich der Person Gull`s bin ich der gleichen Meinung wie Floh. Wieso hätte man eigentlich auch Gull wählen sollen? Wenn es sich bei den Morden um rituelle Freimaurermorde gehandelt haben soll, dann sind die den Opfern zugefügten Verletzungen innerhalb der Loge eh Allgemeinwissen. Außer eventuell der Organentnahme sind die Verletzungen von Jedem mit der richtigen Tatwaffe durch zu führen (meiner Meinung nach), und gerade die Organmitnahme spielt meines Wissens nach bei den Jubela-Riten keine Rolle. Es werden lediglich die Öffnung der Körper und das Werfen der Gedärme über die Schulter beschrieben, jedoch keine gezielte Entnahme. Korrigiert mich bitte, wenn ich mich irre - das ist wieder eine dieser gefährlichen Aussagen aus dem Gedächtnis heraus  :icon_wink:
Gull zu nehmen wäre also nicht zwingend notwendig gewesen, bin mir sicher das die Loge bessere Leute für den Auftrag gehabt und genommen hätte als einen von einem Schlaganfall geplagten alten Mann.

Grüße, Isdrasil
« Letzte Änderung: 29.07.2009 09:59 Uhr von Isdrasil »

Offline CRoW

  • Inspector, H Division
  • ***
  • Beiträge: 71
  • Karma: +0/-0
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #38 am: 22.02.2017 14:34 Uhr »
Ich bin auch nicht davon überzeugt aber es wäre möglich gewesen, finde ich.

Man hört doch oft von fällen wo ein von außen alter oder gebrechlicher Mensch in Situation Bären Kräfte entwickelt oder über Menschliche Sachen vollbringt. Oder geistig benachteiligte Sachen vollbringen die man die nicht zutraut. Das Gehirn kann einiges was man nicht oder noch nicht erforscht hat.

Besonders wenn man unter gewissen Drogen stand wieso kann daraus nicht der Gull zum Mörder geworden sein. wäre doch möglich.
Ob es was mit der König zu tu  hatte wie im film sei mal dahin gestellt.

Offline Arthur Dent 2

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 465
  • Karma: +1/-0
  • "Wherever you go - there you are." Buckaroo Banzai
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #39 am: 22.02.2017 15:59 Uhr »
Hallo Crow!

Sir William Gull zählt zu den unwahrscheinlichen Kandidaten für JTR.

Betrachtet man seine Biographie, so gibt es nirgendwo Anzeichen für eine pathologische Entwicklung, die solche extremen Taten wie die von JTR begründen könnte.
Es ist aus kriminologischer Erfahrung heraus extrem unwahrscheinlich, dass ein 70jähriger plötzlich von einem angesehen Arzt zu einem schlitzenden Monster werden sollte.
Unabhängig davon, dass er durch einen Schlaganfall im Vorjahr nicht mehr voll fit war: Das East End war auch gar nicht sein Milieu, er kannte sich dort nicht so aus, wie notwendig gewesen wäre, er wäre dort aufgefallen.
Und er hätte mit all seinen Ressourcen ganz andere Möglichkeiten gehabt, als auf offener Straße zu töten, unter ständigen Druck, nicht zum Abschluss zu kommen oder gar erwischt zu werden.

Kennst du die Torso-Morde? Das war eine Mordserie in London, die durch die Taten von JTR eher in den Hintergrund rückte: Dabei wurden Teile von Frauenleichen gefunden, die sauber zerlegt und dann im Pakete verpackt einzeln abgelegt worden waren. Der Täter musste also einen ruhigen sicheren Ort haben, an den er die Frauen brachte, und dort konnte er in aller Ruhe mit ihnen tun, was er wollte, bevor er ihre Reste entsorgte. So eine Vorgehensweise würde m.E. eher auf einen Arzt mit Vermögen und Immobilienbesitz hindeuten.

JTR wird hingegen von Profilern als ein Bewohner des East Ends angesehen, der mit seinen begrenzten Möglichkeiten in seinem eigenen sozialen Milieu tötete.



MfG, Arthur Dent

 

Offline CRoW

  • Inspector, H Division
  • ***
  • Beiträge: 71
  • Karma: +0/-0
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #40 am: 24.02.2017 11:10 Uhr »
hi,

heute sind wir ja mega aktive oder :lol:

ja ich meint eja nur es hätte durch aus seien können, in betracht der Möglichkeiten des Herrn Gull weiß man nicht ob er sie genutzt hätte. vll wollte er sie nicht nutzen um nicht den Verdacht auf sich zulenken, könnt ja sein.

vll bin ich auch einfach  nur vom Film insperiert gewesen hahah wer weiß.

mfg

Offline Arthur Dent 2

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 465
  • Karma: +1/-0
  • "Wherever you go - there you are." Buckaroo Banzai
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #41 am: 24.02.2017 11:24 Uhr »
Hi Crow!

So eine schöne königliche Verschwörung macht natürlich viel mehr her als die wahrscheinlichere, realistischere Version, dass irgendein unbedeutender armer Tropf aus dem East End aufgrund einer fortschreitenden psychischen Erkrankung anfängt, scheinbar ohne nachvollziehbaren Grund bedauernswerte Frauen zu ermorden.
Daher hat der Film "From Hell" ja auch diese Verschwörung als Thema genommen.

Isdrasil hat es oben m.E. gut zusammengefasst:

Zitat
Ich glaube nicht, dass das Königshaus einem Skandal (Kind mit einer Unglücklichen) mit einem noch weitaus größeren Skandal begegnet wäre - die Morde haben immerhin die Aufmerksamkeit der gesamten Welt auf den "Schandfleck" des Empires gelenkt. Ich denke, man hätte andere Mittel und Wege gefunden, zumal die Vaterschaft des Prinzen eh nicht nachzuweisen gewesen wäre.


Übrigens hat Thomas Schachner auf der Startseite unter "Verdächtige" bei Sir William Gull den Ursprung dieser absurden Verdächtigungen gegen Gull angeführt:
http://www.jacktheripper.de/tatverdaechtige/gull/


MfG, Arthur Dent

Offline CRoW

  • Inspector, H Division
  • ***
  • Beiträge: 71
  • Karma: +0/-0
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #42 am: 24.02.2017 11:42 Uhr »
Ja das ist schon alles richtig. Von Thomas ist auch alles nachvollziehbar, dass einzige was mich verwundert er wurde ja nie verdächtigt. Aber der JTR auch nie geschnappt und alle beherigen Verdächtigen kann man nicht 100% überführen.

Dachte naja wenn die üblichen verdächtigen nix bringen, dann vll er nicht verdächtigt nie gefasst.

War so meine erste Eingebung. 8)

Offline Arthur Dent 2

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 465
  • Karma: +1/-0
  • "Wherever you go - there you are." Buckaroo Banzai
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #43 am: 24.02.2017 11:53 Uhr »
Hi Crow!

Es ist ja nicht nur so, dass einige Spinner über die Jahre irgendwelche Verschwörungstheorien erfunden haben, in die sie berühmte Leute packten, die eigentlich gar nichts mit dem East End zu tun hatten.

Weil die Polizeiakten in dem Fall unvollständig sind, kennen wir noch nicht mal alle zeitgenössischen Verdächtigen. Und wenn die Polizei total falsch lag, waer es vielleicht noch jemand ganz anderes, dessen Namen man nicht mal kennt.

Vielleicht verschwenden die Ripperologen und wir hier also bloß unsere Zeit, weil der wahre Täter völlig außerhalb unserer Scheinwerfer ist.


MfG, Arthur Dent

Offline CRoW

  • Inspector, H Division
  • ***
  • Beiträge: 71
  • Karma: +0/-0
Re: Glaubt jemand daß Gull der Ripper war?
« Antwort #44 am: 24.02.2017 12:01 Uhr »
Ja genau das dachte ich auch, vll ein noch nie genannter (mit Absicht) oder auch nicht.
Klar damals war alles noch in den Kinderschuhen, trz. war so was ja unüblich das ein Täter nicht gefasst wird nach 5 Morden. Damals wurde auch viele Morde sofort aufgeklärt.


Stellt sich die frage wieso dieser nicht nach allem was man weiß! Sehr seltsam.