Autor Thema: Erster Brief vom 17. oder 24. September???  (Gelesen 20218 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jack the Whopper

  • Gast
Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« am: 06.04.2010 13:42 Uhr »
Ahoi!
Ich bin neu hier, heiße Jörn und würde gerne wissen, wie sicher der Brief vom 24.09. der erste des Rippers ist? Ich lese gerade „JTR-Anatomie einer Legende“ (Kompliment an Thomas, das Buch ist toll!) und war gerade in dem Kapitel angelangt, in dem es genau um diesen „ersten“ Brief geht. Davor hatte ich das Buch von Patricia Cornwell gelesen, diese schreibt, dass bereits am 17. September 1888 ein Ripper-Brief bei der Polente eingetroffen ist. Dieser sei erst vor kurzem aufgetaucht, weil er nie in das Archiv der Metropolitan gelangt ist (er wurde im Innenmenisterium aufbewahrt). In diesem Brief unterschreibt der Verfasser nicht nur mit „Your Old Pal Jacky“, sondern auch mit Jack the Ripper. Hier der Original-Wortlaut:

17th Sept 1888
Dear Boss
So now they say I am a Yid when will they lern Dear old Boss! You an me know the truth dont we. Lusk can look forever hell never find me but I am rite under his nose all the time. I watch them looking for me an it gives me fits ha ha I love my work an I shant stop until I get buckled and even then watch out for your old pal Jacky.  Catch Me If You Can

Jack the Ripper
Sorry about the blood still messy from the last one. What a pretty necklace I gave her.

Das wäre also nicht nur der erste Brief mit dem Namen „Jack the Ripper“, sondern der Verfasser wäre auch identisch mit dem „Dear Boss“ und dem „Saucey Jack“ Schreiber, denn erst nach dem dritten Brief wurden diese Werke veröffentlicht, es kannte also sonst noch keiner das Pseudonym „Jack The Ripper“. Also, welcher Brief ist denn jetzt der Erste? Gibt es Gründe, den Brief vom 17.09.1888 als Fälschung anzusehen? Die Experten mögen sich beratschlagen... :-)
Yours truly, Jack The Whopper

PS. Das Original gibt es hier zu bestaunen: http://www.casebook.org/ripper_letters/

Offline thomas schachner

  • Administrator
  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • Karma: +2/-0
    • http://www.jacktheripper.de
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #1 am: 06.04.2010 16:27 Uhr »
"Its authenticity is hotly debated, many believing it to be a recent hoax placed surreptitiously in the records"

.-)))

http://jacktheripper.de/forum/index.php/topic,32.0.html
<~> any propaganda is good propaganda, as long as they spell your name right <~>

Jack the Whopper

  • Gast
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #2 am: 06.04.2010 18:02 Uhr »
""Its authenticity is hotly debated..."!Trifft ja eigendlich auf jeden Ripper-Brief zu. Gibt es einfach nur keinen Beweis für die Datierung, oder gibt es Beweise gegen die Datierung???

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2949
  • Karma: +14/-3
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #3 am: 06.04.2010 18:53 Uhr »
Da fällt mir ein, ich war schon lange nicht mehr bei Burger King...

Meine persönliche Meinung? Ich glaube keiner der Briefe war echt, wenn, dann höchstens der Openshaw Brief.

Aber herzlich Willkommen Jörn.

Lestrade
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Jack the Whopper

  • Gast
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #4 am: 06.04.2010 22:46 Uhr »
Danke Lestrade!
Ich will ja gar nicht mit Themen nerven, die hier schon 1000 mal durchgekaut wurden. Mir geht es nur um diesen speziellen Brief. Wenn jemand Beweise dafür kennt, dass dieser Brief nachträglich "gefälscht" oder falsch datiert wurde, würde ich das gerne wissen. Was den "From Hell" Brief angeht, so wüsste ich nicht, warum dieser authentischer sein sollte als irgendein anderer "Ripper-Brief". Wegen der Niere? Schick mir 100€ und ich besorg dir auch eine (selbstverständlich OHNE jemand dafür zu ermorden...), haha!
Gruß, Jörn

Jack the Whopper

  • Gast
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #5 am: 06.04.2010 22:51 Uhr »
Tschuldigung, hab gerade den von dir genannten Openshaw-Brief mit den "From Hell" Brief verwechselt... Und warum der? Oder wolltest du dich nur über die Sickert-Theorie lustig machen? Ich wusste doch, dass ich mich mit meinem Profilbild sofort unbeliebt mache, haha...
Gruß, Jörn

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2949
  • Karma: +14/-3
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #6 am: 07.04.2010 08:56 Uhr »
Morjens...

Wir konstruieren uns ja hier auch einiges zusammen...aber die Sickert- Theorie ist in meinen Augen so schlecht, dass sie eigentlich richtig Kult werden müsste...

Warum der Dr. Openshaw- Brief? Weil ich nicht glaube, dass der Ripper jemals mit der Polizei o.ä. Einrichtungen kommuniziert hätte. Auch nicht mit der Presse. Aber so eine "Privatperson", im bestimmten Sinne war Openshaw das ja, würde ich ihm gerade noch, gerade noch so zutrauen...aber auch nur gerade so... Bei diesem Brief würde dann eine Kommunikation mit einem Arzt zu Tage kommen, es wäre wie etwas sehr persönliches zwischen dem Ripper und einem Arzt gewesen, so liest sich der Brief für mich...Ich würde dann daraus, eine häufige Begegnung des Rippers mit Ärzten in seinem Leben erkennen wollen. Zu meiner Theorie gehört, dass der Ripper oft in seinem Leben, die Hilfe von Ärzten benötigte. Von denen er sich aber eigentlich mißverstanden fühlte...Dieser Brief hat irgendetwas persönliches für mich, wenn ich ihn so lese...Doch wie gesagt, ich halte die Briefe für unecht, den besagten würde ich auch nur bei 10% einordnen...

Die Veröffentlichung dieser Briefe damals, halte ich Polizeitaktisch gesehen, für eine Katastrophe.

Gruß, Lestrade.
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Jack the Whopper

  • Gast
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #7 am: 07.04.2010 13:09 Uhr »
Ich teile Deine Meinung zur Sickert Theorie nicht, muss aber sagen, dass das Buch sehr reisserisch und großspurig daher kommt. Trotzdem ist PC etwas sensationelles gelungen, weil sie nach über 100 Jahren den Schreiber diverse Ripper-Briefe entlarven konnte (und ich rede gewiss NICHT von irgendwelchen angeblichen DNA-Beweisen, von denen PC selbst NIE gesprochen oder geschrieben hat). Ich finde es durchaus sinnvoll, Schreiber solcher Briefe als mögliche Täter zu überprüfen. Aber das Thema passt hier ja nicht so wirklich hin, ich werde das im Bereich "Tatverdächtige" in naher Zukunft nochmal ansprechen. Zum Openshaw Brief würde ich sagen, dass er (genau wie die meisten Briefe) den Schreibstil der ersten Briefe kopiert und deshalb nicht wirklich authentischer klingt wie die anderen. Er hätte auch wohl kaum das Pseudo "Jack The Ripper" benutzt, wenn die anderen Briefe gar nicht von ihm waren.
Deine Theorie über den Kontakt des Rippers zu Ärzten finde ich interessant. Wie bist du darauf gekommen? Hast du etwas mit Psychologie zu tun?
Cheeeeers, Jörn

Floh82

  • Gast
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #8 am: 07.04.2010 17:19 Uhr »
Sie konnte den Schreiber entlarven???? Jetzt bin ich neugierig.....wen hat sie denn entlarvt und wie genau?

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2949
  • Karma: +14/-3
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #9 am: 07.04.2010 17:22 Uhr »
So habe ich es noch garnicht gesehen...Klar, der DNA Test war doch sehr hilfreich...Mit den Schreibstilen habe ich mich garnicht befaßt, allerdings, dann könnte die Karte, die dem Lusk- Päckchen beilag, vom Ripper sein denn, da fehlt sein Markenname drauf. Oder er hat den Openshaw- Brief deswegen hintergeschickt...Aber kümmere du dich drum, ist nicht mein Thema.
Ich kann übrigens in verschiedene Schreibstilen auftreten...zeig mir deine Handschrift und ich mach sie perfekt nach... :icon_aetsch:
War in der Schule sehr hilfreich...
Nein, habe nichts damit zu tun. Aber wenn ein Serienkiller einem Arzt schreibt...warum sollte er das tun? Falls er es überhaupt war...

Lessi.  
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Jack the Whopper

  • Gast
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #10 am: 07.04.2010 17:34 Uhr »
Was wird hier eigendlich immer von DSA geschwafelt??? ...jetzt sind wir überhaupt nicht mehr beim Thema, zu Walter Sickert geht´s woanders lang. Wie gesagt, ich melde mich diesbezüglich noch im passenden Forum-Bereich. Weiss jetzt jemand, welche Gründe es gibt die Datierung des Briefes vom 17.09. anzuzweifeln oder nicht??? Und die Gründe zu Lestrades "Der-Ripper-fühlte-sich-von-Ärzten-im-Stich-gelassen" Theorie würde mich auch noch interessieren...

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2949
  • Karma: +14/-3
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #11 am: 07.04.2010 17:45 Uhr »
Nö, jetzt bin ich eingeschnappt!

P.S:: Was bedeutet DSA?
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Jack the Whopper

  • Gast
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #12 am: 07.04.2010 19:06 Uhr »
Warum bist du eingeschnappt? Hat dich jemand beleidigt?
DSA bedeutet, dass ich mich vertippt habe und eigendlich DNA schreiben wollte. Ich könnte mir denken, dass du das bereits geahnt hast...
So, weiß noch jemand etwas über den Brief vom 17.09.???

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2949
  • Karma: +14/-3
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #13 am: 07.04.2010 19:33 Uhr »
Ich bin halt ein bißchen sensibel und sehr verletzlich...Ja, ich hatte es bereits geahnt, spüre aber, dass es keinen Sinn macht dich zu täuschen...

Ich bin kein guter Briefberater, würde, aber kann dir leider nicht helfen.

So long...
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

KvN

  • Gast
Re: Erster Brief vom 17. oder 24. September???
« Antwort #14 am: 08.04.2010 13:08 Uhr »
Hi zusammen!

Hab mich einige Zeit mit den bekannteren Briefen auseinandergesetzt, lohnt die Mühe nicht. Nicht einer enthält gesichertes Täterwissen...Die Berichterstattung in den Zeitungen war diesbezüglich auch sehr kontraproduktiv.

Grüße