jacktheripper.de
 
sitemap
 

Dokumente

Informationen über den Fall "Jack the Ripper" entnehmen wir den Akten der damaligen Polizei und Artikeln der Presse. Dank akribischer Aufzeichnungen wurden viele Details festgehalten, die uns heute helfen, den Fall sachlicher anzugehen und zu untersuchen. Leider sind viele Originaldokumente im Laufe der Jahre verloren gegangen, dafür tauchen anderenorts wieder neue Briefe oder Unterlagen auf.

Öffnung der Ripper-Akten im Jahre 1988

(Offizielle Öffnung der Ripper-Akten im Jahre 1988)





Zeugenaussage von George Hutchinson

 

Zeugenaussage von George Hutchinson
vom 12. November 1888 bei der Metropolitan Police. Er gibt eine detaillierte Beschreibung über einen Mann ab, den er in Begleitung von Mary Kelly gesehen haben will.

(Es öffnet sich ein PDF-Dokument. Um dieses Format anzuzeigen, benötigen Sie den Adobe Reader.)

Jack London "Menschen der Tiefe"

 

Jack London "Menschen der Tiefe"
Gilt bis heute als eines der wichtigsten und authentischsten Werke zeitgenössischer Literatur. Sie können dieses Werk bei uns Kapitel für Kapitel nachlesen.

Memorandum des Ermittlers Sir Melville Leslie Macnaghten

 

Memorandum von Sir Melville Leslie Macnaghten
HTML-Version (nur Text)  ||  PDF-Dokument (Original)

Datiert auf den 23. Februar 1894 und geschrieben als Antwort auf die fälschlichen Berichte der „Sun“, welchen nach ein gewisser Thomas Cutbush Jack the Ripper gewesen sein soll.

Brief von John George Littlechild

 

Brief von John George Littlechild
vom 23. September 1913, in dem erstmalig der amerikanische Quacksalber Francis Tumblety als Tatverdächtiger genannt wird.

A Violet From Mother's Grave

 

 

A Violet From Mother's Grave
Die Zeugin Mary Ann Cox hörte, wie Mary Kelly dieses Lied in der Nacht ihres Todes sang.


(Real Media File - Dank an Dan Hollifield)

 






Einführung | Opfer | Tatverdächtige | Ripper-Briefe | Zeitungsarchiv | Ermittler | Dokumente | Rezensionen | Schauplätze | Kontakt | Presse | Shop | Forum