Autor Thema: Ripper- Briefe aus der Hölle  (Gelesen 4691 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alexis

  • Gast
Ripper- Briefe aus der Hölle
« am: 06.12.2003 14:03 Uhr »
Hallo ihr Lieben!

Hab gerade mit meinem Freund "Ripper- Briefe aus der Hölle" geguckt. So toll ist der Film nicht, obwohl die Idee ganz lustig ist, aber ist halt nen typischer Teenifilm.
Egal, weil mein Problem ist, dass ich das Ende nicht verstanden hab.... wenn mir wer helfen kann, wäre ich sehr dankbar.

 :)

Jack t. Ripper

  • Gast
Ripper- Briefe aus der Hölle
« Antwort #1 am: 08.12.2003 10:53 Uhr »
hi
Ich habe das Ende so verstanden das Sie einfach durchgedreht ist,Sie hällt sich für Jack ,in Gedanken streift Sie am ende in London herum aber in wierklichkeit ist Sie in einer Psychiatrie.
Sollte jemand eine nadere Meinung haben,bitte ich um Aufklärung.
Gruss:Der flinke Jack t. Ripper

naysy

  • Gast
Re: Ripper- Briefe aus der Hölle
« Antwort #2 am: 20.03.2006 20:11 Uhr »
Hallöle zusammen.

Den Film hab ich auch gesehen. Fand ihn ganz okay, aber (welch Überraschung) der Schluß war mhm,... ja, ..., ehm... Ich fand ihn Komisch.

Gut, dachte zuerst, dass sie damit durchgekommen ist, weil sie ja nu in ner schicken Wohnung hauste und recht gut gekleidet war.
Hätte die Regie jetzt gesagt, "Danke, das wars dann!!", als sie aus der Tür gegangen und sie zu gemacht hat, wärs echt ein guter Schluß, weil er sich dann dem JtR ähnelte. Der wurde ja auch nicht gefangen.
Aber nein, die mussten ja so einen besch... Schluß zeigen,wo sich jeder nun fragen muss, "wat denn jetzt???"
Ich gratuliere jedem, der den Schluß auch nur annähernd verstanden hat. :icon_thumb:
Herzlichen Glückwunsch!


Melli

  • Gast
Re: Ripper- Briefe aus der Hölle
« Antwort #3 am: 20.03.2006 23:12 Uhr »
Hi!

Hab letzte Woche auf Premiere die Fortsetzung Ripper2 gesehen. Kenn zwar den ersten Teil nicht, aber kann ihn mir jetzt ungefähr erschließen. Und der zweite Teil geht genauso aus! Am Ende sitzt sie wieder in ihrer Psychatrie und man weiß nicht, ob sie sich das alles eingebildet hat. Aber ich hab da so den dringenden Verdacht, dass das Ende eben unklar bleiben soll! Das macht den Fim ja besonders. :icon_wink: Das Ende soll eben nicht erschließbar sein! Man soll grübeln und ganz viele Leute zwingen, sich den Film anzuschaun  :icon_wink: Soweit meine These  :icon_mrgreen:

Lg, melli

naysy

  • Gast
Re: Ripper- Briefe aus der Hölle
« Antwort #4 am: 21.03.2006 11:10 Uhr »
Moin.

Sag mal, weißt du ob der Film auch im "normalen" Fernsehn irgendwann mal läuft? Weil, Premiere hab ich nicht. Würde den auch genre mal sehen.

Ich find den Schluß trotzdem irgendwie komisch. Aber ich denke auch, du hast recht. Also, mit den Einschaltquoten. Alle nur Geldgeil! :SM008:

Aber halt eben trotzdem.
 
So, das musste ich jetzt mal gesagt haben.  :icon_cool:

Alles klar.
Bis denn dann

Naysy

Melli

  • Gast
Re: Ripper- Briefe aus der Hölle
« Antwort #5 am: 21.03.2006 11:23 Uhr »
Das dauert bestimmt noch ein wenig, bis er im normalen Fernsehen kommt. Aber sobald ich was les, sag ich bescheid!

Lg, Melli

naysy

  • Gast
Re: Ripper- Briefe aus der Hölle
« Antwort #6 am: 21.03.2006 11:25 Uhr »
Danke. Das wär. nett.

Offline nicjack01301

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 510
  • Karma: +0/-0
  • <3 Steven
Re: Ripper- Briefe aus der Hölle
« Antwort #7 am: 20.04.2006 18:24 Uhr »
Wollte noch schnell mein Senf dazugeben....: Also ich habe das so verstanden, dass sie eine Art Ur-Ur-Urenkelin von JtR oder zumindest seine Reinkarnation ist oder so ähnlich. Naja, dass der Film kompletter Müll ist, darüber brauchen wir ja nicht zu streiten... :icon_aetsch:
Bis denne und liebe Grüße, eure Nicky
Denken ist eine Arbeit, die innerhalb der geistigen Grenzen des Einzelnen Geduld erfordert oder, um genauer zu sein, dem Geist Geduld mit den Begrenzungen des Gehirns abverlangt.

h-bt

  • Gast
Re: Ripper- Briefe aus der Hölle
« Antwort #8 am: 28.07.2006 14:33 Uhr »

Ich find den Schluß trotzdem irgendwie komisch.


Alles klar.
Bis denn dann

Naysy


na ja das war eben der versuch einen mainstream film zu einen nicht mainsteam film zu adeln und ihm durch ein interpretationswürdiges ende interssant zu machen!

grade im nicht mainsteam bereich haben fime menst ein interpretatinswürdiges ende sehe dir mal:

Picknick am Valentinstag, die letzte Flut, Die 120 Tage von Sodom, Lerm und Wut,  Der Rabe (meine die fran. verfimung), die urfassung von Katzenmenschen an, Bow up, zabriski point, barton fink oder Schießen sie auf den Pianisten der ja eine verschmelzung von Novel Vage und film noair

aber cineastische gedanken über einen na ja trivialen unterhaltungsfilm machen :icon_confused: