Autor Thema: Vielleicht ein Deutscher..........???  (Gelesen 10002 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Frank

  • Gast
Vielleicht ein Deutscher..........???
« am: 06.11.2005 21:38 Uhr »
Hallo zusammen!

Als Neuling in diesem Forum möchte ich ich mich ersteinmal für die hervorragende Page an sich und die interessanten Beitrage hier bedanken. Mein Kompliment.
Nun aber zum eigentlichen Thema meines Postings:

Der sog. DearBoss-Brief birgt für mich einige Unklarheiten und stellt auch mir Fragen.

Zuersteinmal ist es doch in der englischen Sprache der Fall, daß Hauptwörter wie auch die meisten anderen Wörter (Ausnahme Namen etc.) immer klein geschrieben werden. Der Verfasser des Briefes (ich gehe selbst davon aus, daß er echt und vom tatsächlichen JTR geschrieben wurde) hat jedoch das Wort "Leather" gross geschrieben, wie dies z.B. in Deutschland gehandelt wird. Mir stellt sich hier also die Frage, ob JTR vielleicht doch ein Deutscher oder Deutschstämmiger war.....
Desweiteren finde ich die Satzstellung des Satzes "You will soon hear of me...) auch sehr ungewöhnlich für einen Briten. Müsste es nicht richtig heissen: You will hear of me soon??? In Deutschland würden wir, wenn wir es falsch ins Englische umsetzen würden, den Satz so formulieren, wie es JTR getan hat. "Du wirst bald von mir hören - You will soon hear of me...". Richtig wäre aber "you will hear of me soon". Irgendwie habe ich also Zweifel, daß es sich bei JTR um einen Briten gehandelt haben könnte!
Zuguterletzt würde ein Engländer sicherlich auch nicht schreiben "Catch me WHEN you can", wie es im "From Hell - Brief" geschrieben wurde. Richtig ist doch, wie auch im "Dear Boss - Brief" vom 17.09.1888 geschrieben wurde, der Satz "Catch me IF you can". So und nur so würde doch ein Brite es formulieren, denke ich. Nicht so aber JTR. Ein Deutscher oder ein Deutschsprachiger würde den Satz "Fang`mich WENN Du kannst mangels besserer Englisch-Kenntnisse sicherlich falsch übersetzen und das schreiben, was in diesem Brief stand, nämlich "Catch me WHEN you can". Mit mir befreundete Engländer hier in Deutschland haben mir genau das auch bestätiggt, so ganz falsch liege ich sicherlich nicht...
Ich finde das alles sehr merk- und zumindest denkwürdig und mich würde sehr Eure Meinung dazu interessieren. Wie die meisten hier interessiert mich das Thema wirklich brennend..

Viel Grüsse.

Frank

Alexander-JJ

  • Gast
Vielleicht ein Deutscher..........???
« Antwort #1 am: 07.11.2005 13:06 Uhr »
In London lebten damals viele Nicht-Engländer, z.B. Iren, Waliser, Schotten, Holländer, Deutsche, Inder, Afrikaner, Amerikaner, Skandinavier, sogar Russen und Osteuropäer, Araber, ein paar Japaner, sicher sogar einige Perser, Türken, Kurden ... usw usw usw.

In die Schreibweise kann man also sehr leicht viel zu viel hineininterpretieren.

Ausserdem sprechen auch heute noch viele Londoner einen grauenhaften Dialekt und mit der Rechtschreibung hapert es auch gewaltig (also genau dasselbe wie in Berlin, nur halt auf englisch und zehnmal grösser ... ;) ).


 :)

Frank

  • Gast
Sicherlich wahr!
« Antwort #2 am: 07.11.2005 13:27 Uhr »
Hallo Alexander!

Das ist sicherlich genau richtig, es lebten (und leben noch heute) sehr viele Nicht-Briten in London.

Dennoch denke ich, daß dieses sehr interessante Forum ja davon lebt, daß die Interessierten in Fakten und Nicht-Fakten vieles hineininterpretieren und somit, wie eingangs auf dieser Page erwähnt, VIELLEICHT das Rätsel um JTR Puzzleteil für Puzzleteil zusammengesetzt wird.

Mir viel (und fällt) halt bei näherer Betrachtung der Briefe auf, daß zumindest Parallelen zur deutschen Sprache auffällig sind. Derer mindestens gleich 3....
Hiermit möchte ich nicht zwangsläufig der Theorie von Patricia Cornwell Unterstützung leisten (zumal ich von ihrem Buch nur das weiß, was hier im Forum besprochen bzw. genannt wurde). Eher KÖNNTE es ein Hinweis darauf sein, daß, und dies deckt sich ja auch mit einigen Zeugenaussagen,  ein "Ausländer" in Frage kommt..... Vielleicht halt ein Deutscher oder Deutschstämmiger.

Es grüsst herzlich und bedankt sich für die Antwort...

Frank

Frank

  • Gast
Deutscher Seemann??
« Antwort #3 am: 10.11.2005 09:23 Uhr »
Hallo zusammen!

Anlehnend an meinen ersten Thread in diesem Forum.........

Der britische Ripperologe Trevor Marriot hat, lt. einem Bericht der Zeitschrift "Geo" den Verdacht geäussert, ein deutscher Seemann könnte der Ripper gewesen sein. Angeblich soll es im Oktober des Jahres 1889 einen Mord in Flensburg gegeben haben, der dem "Strickmuster" des Rippers zumindest ähnelt.
Diese Theorie hat Trevor Marriot in seinem Buch "The 21first Century Investigation" auch einfliessen lassen.

Da ich jedoch weder das Buch gelesen, noch in den unendlichen Weiten des Internetzes diesbezüglich (was diesen Flensburger-Mord angeht) fündig geworden bin. wüsste ich gern, ob jemand hier näheres zu dieser Theorie weiss.

Auch wenn es für uns unangenehm ist.........vielleicht war unser Antiheld ja doch ein Deutscher????

Zu den von mir geäusserten "Deutschen Einflüssen" im "DearBoss-Brief" würde das irgendwie passen.

Ich würde mich über Aussagen diesbezüglich sehr freuen.

Es grüsst herzlich.......

Frank

Offline academyfightsong

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 509
  • Karma: +1/-0
Vielleicht ein Deutscher..........???
« Antwort #4 am: 10.11.2005 10:06 Uhr »
hi frank,

es hat nie einen ripper ähnlichen mord in flensburg gegeben. die geschichte stammt aus zwei amerikanischen zeitungsartikeln, deren inhalt trevor marriott einfach übernommen hat, ohne vorher zu klären, ob es auch stimmt.

die original story, stammt aus dem hamburger fremdenblatt vom 18. oktober 1889 und darin geht es um ein 10 jähriges mädchen, dass bei einem unfall in einem steinbruch ums leben kam.

das flensburger tageblatt schrieb einen tag später, von einem "lustmord wie in london". dies wurde allerdings, nach der offiziellen anhörung widerrufen.

Frank

  • Gast
Re Flensburg!
« Antwort #5 am: 10.11.2005 17:28 Uhr »
Hi AFS!

Ich bin begeistert. Schnell, Fundiert und zuverlässig.

Schade um diese Theorie, aber was bewiesenermaßen nicht ist, ist halt nicht.

Bedanke mich herzlichst für die Info, erspart mir viel Sucherei und eine anschliessende Enttäuschung.

Herzliche Grüsse......

Frank