Autor Thema: Mit 49 Jahren in Pension!?  (Gelesen 9661 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

alf69

  • Gast
Mit 49 Jahren in Pension!?
« am: 06.09.2004 21:15 Uhr »
Also ich weiß ja nicht wie das damals so üblich war!?

Aber wenn Abberline 1892 in Pension gegangen ist dann war das ja schon mit 49 Jahren, ist das nicht ein wenig jung.
Er fühlte sich ja sogar noch fit genug um als Privat-Detektiv zu arbeiten.
Zitat
1892 : Feb 7 - Resigned from the Metropolitan Police after 29 years service. Lived at 41 Mayflower Road, Clapham. He continued to do some private detective work.
1892: 7. Februar: Pensionierung nach 29 Jahren Dienst von der Metropolitan Police. Lebte in der 41 Mayflower Road, Clapham. In seiner Freizeit untersuchte er einige Fälle als Privatdetektiv.

Er war also 29 Jahre im Polizeidienst, lebte aber etwa 37 als Pensionär bis zu seinem Tode.
Genauso hat er es geschafft nach dem Jack the Ripper Jahr (1888) schnell befördert zu werden.
Waren die Beförderungen und die frühe Pensionierung (und vielleicht ein sicherer und guter Lebensabend) eine Belohnung dafür das er den Namen von Jack the Ripper verschwieg?

In einem Interviel soll er Nigel Morland gegenüber gesagt haben das der Fall "Jack the Ripper" geschlossen sei, er aber nicht darüber sprechen dürfe! Alle Fakten sind bekannt und das der Ripper bei den oberen Zehtausend zu finden sei.
Zitat
In an article first published in the Evening News (June 26, 1976) and later reprinted in "The Ripper and the Royals" Nigel Morland recalled visiting Abberline when the Inspector was living in retirement in Dorset. Morland claimed that Abberline told him that the case was shut and that "I've given my word to keep my mouth permanently closed about it." Abberline went on to say that "I know and my superiors know certain facts."and that the Ripper "...wasn't a butcher, Yid or foreign skipper...you'd have to look for him not at the bottom of London society at the time but a long way up." Given Abberline's other known statements about the case this should be treated with considerable scepticism and caution.

Also ich finde das schon etwas merkwürdig, muss aber sagen das ich schon länger der Meinung bis das der Name von JtR der Polizei bekannt war. Einer kleinen Gruppe, die man unter kontrolle halten konnte. Mit Belohnungen z.B.
Auffallend ist auch das relativ kurz nach dem Mord an Mary Jane Kelly die zusätzlich Streifen aus dem East End abgezogen wurden und vor allen kein weiterer Mord geschah (der JtR zugeschrieben wurde!)

Colin Benson

  • Gast
Mit 49 Jahren in Pension!?
« Antwort #1 am: 06.09.2004 21:18 Uhr »
Hi,

wo genau stammt das zweite Zitat her? (Autor / Titel / Jahr / Seite)?

Vielen Dank

CB

alf69

  • Gast
Mit 49 Jahren in Pension!?
« Antwort #2 am: 06.09.2004 21:20 Uhr »

Offline thomas schachner

  • Administrator
  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 1329
  • Karma: +2/-0
    • http://www.jacktheripper.de
Mit 49 Jahren in Pension!?
« Antwort #3 am: 06.09.2004 21:24 Uhr »
naja,

eigentlich geht der "foreign skipper"-vers ja etwas anders, aber die evening news habens ja nur nett gemeint...

aber folgendes sagt schon alles --> "Nigel Morland recalled...." .-)


gruss
thomas.
<~> any propaganda is good propaganda, as long as they spell your name right <~>

alf69

  • Gast
Mit 49 Jahren in Pension!?
« Antwort #4 am: 06.09.2004 21:28 Uhr »
Stimmt man muss wirklich vorsichtig sein was Zeitungen (bzw. Reporter) sagen. Ich kenne die Zeitung nicht und wieviel man glauben kann. Aber was sagt ihr zu dem jungen Pensionsalter!?

Colin Benson

  • Gast
Mit 49 Jahren in Pension!?
« Antwort #5 am: 07.09.2004 05:03 Uhr »
Vielleicht hat er sich mit seinem... ahemm.... umsichtigen Verhalten im Cleveland Street Scandal die besondere Aufmerksamkeit seiner Vorgesetzten und einen goldenen Handschlag verdient? Dann hat er sich vorzeitig zur Ruhe gesetzt und einen interessanten Job angenommen.

Wer würde nicht?  8)

Grüße

CB

PS: Das ist selbstverständlich pure Spekulation.