Autor Thema: George R. Sims und Macnaghten!  (Gelesen 5538 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2949
  • Karma: +14/-3
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
George R. Sims und Macnaghten!
« am: 07.02.2013 09:37 Uhr »
Interessant zu lesen, dass George R. Sims doch noch eine gewisse andere Überzeugung hatte und diese etwas anders anklingt als die Meinung von Macnaghten:

http://www.jtrforums.com/showthread.php?p=190498#post190498

"The whole series of Whitechapel atrocities were committed by a man who had been discharged from an asylum."

George R. Sims
Black & White
October 1, 1910
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Offline academyfightsong

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 509
  • Karma: +1/-0
Re: George R. Sims und Macnaghten!
« Antwort #1 am: 08.02.2013 00:09 Uhr »
"The whole series of Whitechapel atrocities were committed by a man who had been discharged from an asylum."

Jacob Levy  :mocking:

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2949
  • Karma: +14/-3
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: George R. Sims und Macnaghten!
« Antwort #2 am: 08.02.2013 15:54 Uhr »
Könnte doch auf alle Drei aus dem Memorandum zutreffen, egal ob Druitt, Kosminski oder Ostrog! Immerhin kamen Druitt und Ostrog damit in Berührung und Kosminski auch, spätestens nach den Ripper- Ereignissen. Das bringt uns diesbezüglich nicht weiter.

Mir ging es eher um den kompletten Artikel. Und ich möchte anregen, darüber nachzudenken, ob es vielleicht nicht Sims war, der Macnaghten beeinflusste und nicht umgekehrt, Macnaghten den Sims. Vielleicht meinte er gar nicht speziell eine Person, sondern allgemein diese Art von Männer. Alle drei wirken in ihrer gänzlichen Persönlichkeit jedoch sehr unterschiedlich. Es klingt bei Sims einfach fundierter an. Das soll aber nicht heißen, das Macnaughten weniger fundiert agiert hatte. Sims wirkt da überzeugender. Vielleicht war es aber auch eine gegenseitige Befruchtung.

Meinte er aber Kosminski, was wir nicht wissen, dann könnte dieser, genau wie Druitt oder Ostrog, bereits vor den Whitechapel Morden in einer Anstalt gewesen sein. Das wäre ja wichtig.

Aber wenn ich den Artikel lese, dann fällt mir eben dazu Kosminski ein. Druitt hatte sicherlich Probleme, was Macnaghten über ihn privat erfahren haben wollte, wissen wir nicht. Laut ihm soll Ostrog, ein mörderisch veranlagter Irrer gewesen sein, der zu Frauen grausam war. Ostrog ist aber nach Kenntnisstand ein Dieb und Hochstapler gewesen, der medizinische Gegenstände mit sich herumtrug, die er wohl geklaut haben dürfte.

Wie gesagt, der Artikel ließ mich eher an einen Kosminski mit "starken mörderischen Absichten" denken, als an einen Druitt oder Ostrog, dann doch eher noch Jacob Levy.

Sims spricht eher über das Kaliber der Kosminski, Hyams, Levy oder James Kelly usw.


Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...