Autor Thema: Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???  (Gelesen 21414 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

roblord

  • Gast
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« am: 03.05.2004 13:48 Uhr »
Hi,
ich weiss nich ob das hier schon irgendwo diskutiert worden ist, aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass die Briefe wirklich alle denselben Verfasser hatten. Vom "dear Boss"-Brief, der sauber geschrieben ist und kaum rechtschreib und grammatikfehler enthält, zum "From Hell"-Brief, der absolut chaotisch ist und auch einen ganz anderen schreibstil enthält und von Fehlern nur strotzt.
Ich glaube beim besten willen nicht, dass die als authentisch anerkannten biefe auch wirklich vom selben Mann stammen sollen...

Offline academyfightsong

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 509
  • Karma: +1/-0
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #1 am: 03.05.2004 14:11 Uhr »
hallo roblord,
das die briefe alle von der selben person stammen, glaubt eigentlich nur patsy cornwell.  :wink:
aber im ernst, es handelt sich dabei ja nur um die drei schriftsstücke, von weit über 1000 anderen, von denen man annimmt, dass sie evtl. vom ripper stammen könnten. das ein und die selbe person, für alle drei briefe verantwortlich sein soll, ist natürlich eine abwegige vorstellung.
bei genauerer betrachtung, kann man eigentlich davon ausgehen, das keiner der briefe auch tatsächlich vom ripper stammt.
sir robert anderson, kannte angeblich den namen des journalisten, der für den „dear boss“ brief und die „saucy jacky“ postkarte verantwortlich war.
beim „from hell“ brief, ist die lage schon etwas anders. aufgrund der beiliegenden niere, könnte der brief tatsächlich von jack sein... bei cathrine eddowes wurde ja bekanntlich eine vermisst.
allgemein wird der brief aber als medizinstudenten-ulk abgetan.
was die von dir erwähnten fehler angeht, so denke ich nicht, dass diese auf eine rechtschreibschwäche schliessen lassen, sondern eher auf einen dialekt. jemand mit rechtschreibschwäche, hätte sicher "nif" oder "nife" geschreiben, anstatt "knif"... nur so'ne idee.

DL'O

  • Gast
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #2 am: 14.07.2004 21:25 Uhr »
Catharine Eddowes hatte auch diese Krankheit bei der die Niere
ungewöhnlich verblasste, auch noch ein Anzeichen dafür das der
Brief von ihm sein musste. Aber auch ein Medizinstudent hätte
sowas machen können, nur frage ich mich, hatten sie damals
Zugang zu den Leichen der Opfer?

Than

  • Gast
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #3 am: 15.07.2004 00:49 Uhr »
Die Studenten hatten doch keinen Zugang zu den Leichen  :shock:
Ich meine... das machen die selbst heute nich inner Gerichtsmedizin... da Studenten rumlatschen lassen. Dafür haben die ihre Obdachlosenkadaver im Unikühlhaus.

DL'O

  • Gast
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #4 am: 15.07.2004 01:00 Uhr »
Ja das hätte mich auch schwer gewundert wenn
das so gewesen wäre, aber ich hab das ja mit den
Streich der Studenten nich in die Welt gesetzt.

*zeigt einige Beiträge weiter nach oben* :P

Than

  • Gast
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #5 am: 15.07.2004 01:05 Uhr »
Abgesehn davon... ich find es sowieso etwas "voreilig", zu behaupten, der Täter muss ärztliche Kenntnisse gehabt haben, oder Fleischer gewesen blaaaah..... [Uropa-Schaukelstuhl Stimme] Wie ich schon daaamals sagte, der Ripper war bestimmt kein Dummkopf. Der hat sorgfältig geplant, was er tat. Er hätte sich einfach die Kenntnisse über Anatomie beschaffen können, indem er auf eine Medizinvorlesung ging, oder notfalls einfach nur ein Haustier, wie einen Hund besitzen müssen. Den hätte er mit seinem verqueren Kopp dann einfach aufschlitzen müssen und die Innereien genau studieren. Eine Gebärmutter und eine Niere sehen btw immer gleich aus... egal ob Mensch oder Hund, Katze, Hamster.. whatever. Und wenn man sich einmal eingeprägt hat, wie sowas aussieht, dann findet man das auch in einem aufgeschlitzten Menschenkörper wieder. Amen [/Uropa-Schaukelstuhl Stimme]

Offline academyfightsong

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 509
  • Karma: +1/-0
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #6 am: 15.07.2004 12:56 Uhr »
Zitat
aber ich hab das ja mit den
Streich der Studenten nich in die Welt gesetzt.

ich auch nicht...  selbst wenn, hab ich mit keiner silbe behauptet, dass die niere auch tatsächlich von cathrine eddowes stammt.  :wink:

DL'O

  • Gast
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #7 am: 15.07.2004 13:11 Uhr »
Soweit ich weiss wurde das nachgewiesen,
selbst wenn man bei den ganzen Theorien
nicht mehr durchsehen kann.

Ab und an wäre es schon brauchbar wenn
man wüsste was nun stimmt und was nicht,
aber dann würde das Informieren auch
weniger Spass machen. *gg*

Offline academyfightsong

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 509
  • Karma: +1/-0
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #8 am: 15.07.2004 13:22 Uhr »
das wäre mir neu. soweit ich weiss, ist der einzige punkt, auf den man sich damals einigen konnte der, dass die niere menschlichen ursprungs war. ob nun von cathrine eddowes oder aus dem unikühlhaus.  :wink:

Offline academyfightsong

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 509
  • Karma: +1/-0
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #9 am: 15.07.2004 13:27 Uhr »
...und was die studenten angeht, ist es doch völlig egal, ob die nun damals zugang zu den leichen hatten. die niere wurde der eddowes ja schliesslich entnommen, bevor sie im leichenschauhaus gelandet ist.  :wink:

DL'O

  • Gast
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #10 am: 15.07.2004 13:32 Uhr »
Ich weiss nicht ob ich der Anatomie des Menschen
ausreichend mächtig bin, aber sofern mich nicht
alles täuscht, hat ein Mensch zwei Nieren.

Obwohl ich den Medizinern schon zutraute das sie
das nachgeprüft hätten, dennoch bezog ich mich
eigentlich eher auf die Krankheit die sie hatte und
man es desshalb nachwies das es ihre war.

Spekulationen hier Spekulationen dort

Offline academyfightsong

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 509
  • Karma: +1/-0
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #11 am: 16.07.2004 00:38 Uhr »
ach... zwei nieren?! bist du dir sicher?  :wink:
naja, im falle cathrine eddowes war es jedenfalls die linke. die hälfte, die dem „from hell“ brief beilag, war ebenfalls teil einer linken menschlichen niere. es liess sich damals allerdings nicht nachweisen, dass es sich dabei um die niere von cathrine eddowes handelte. dr. openshaw verglich damals angeblich die nierenaterie von eddowes, mit dem teil der noch an der „from hell“ niere hing. was aber wenig glaubhaft klingt, denn als der brief eintraf, lag cathrine eddowes schon etliche tage unter der erde und eine exhumierung fand nicht statt.
mit der krankheit meinst du sicher die „brightsche krankheit“. das ist alles sehr vage, zumal es sich dabei nur um einen oberbegriff handelt und dummerweise bin ich kein mediziner.

Zitat
brightsche krankheit: nicht genau definierter begriff, der eine akute oder chronische entzündung der niere beschreiben kann, auch eine degenerative nierenerkrankung.


quelle: e. b. nash "leitsymptome in der homöopathischen therapie" von 1898 bzw. 1959

DL'O

  • Gast
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #12 am: 16.07.2004 01:04 Uhr »
Ja ich hab zumindest davon vage was mitbekommen das
Menschen zwei Nieren haben, aber da bin ich mirimmernoch
nicht sicher (:P)

Naja ich sagte ja, alles beruht nur auf Spekulationen und
Theorien.. bald weiss ich, nicht mehr was stimmt und falsch
is (nein das ist auch gelogen *g*)

Aber du hast recht ich meinte diese Krankheit joah..
wäre das wirklich so abwegig? Also das der Doc. Openshaw
(geiler Name übrigens *g*) das hätte nachweisen können?

Offline academyfightsong

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 509
  • Karma: +1/-0
Haben die Briefe wirklichen denselben Verfaser???
« Antwort #13 am: 16.07.2004 01:36 Uhr »
aus medizinischer sicht schon. 1888 gab es noch keine möglichkeiten, mit denen man geschlecht oder alter einer niere hätte bestimmen können. um das genau zu klären, hätten sie die gute frau schon nochmal ausbuddeln müssen.

"von der niere aus der hölle, bleibt demnach nur der nachgeschmack eines dummen, morbiden scherzes." (m. harris)

aber auf der anderen seite, ist es theoretisch gut möglich, dass brief und niere echt sind. das ist zumindest meine auffassung. es gibt wenig was dagegen sprechen könnte und das der brief nicht mit dem obligatorischen "yours truly..." unterzeichnet ist, verleiht ihm auch noch zusätzliche authenzität. aber wie gehabt, alles spekulation...

der ganze fall hat was von einem labyrinth. einen eingang, viele ausgänge und dazwischen eine ganze menge sackgassen.
ähh... natürlich nur einen ausgang  :roll: *blödsinnschreib*

Eastsidemags

  • Gast