jacktheripper.de
 
sitemap
 

Mathias Schwappach
„Das Phantom von London. Eine Geschichte um Jack the Ripper - Schauspiel“
97 Seiten
Monsenstein und Vannerdat, 2005
ISBN: 3865821502


Einen Vergleich mit der üblichen Ripper-Literatur kann man bei diesem Buch von Mathias Schwappach selbstverständlich nicht ziehen, da es sich um ein rein für die Theaterbühnen geschriebenes Stück handelt, das originalgetreu im London des Jahres 1888 spielt.

Bis auf den bekannten Namen „Jack the Ripper“, der, wie schon der Titel besagt, die Hauptfigur darstellt, kamen den weiteren 24 Akteuren andere Identitäten zuteil. Parallelen zu Personen, die um das Rätsel des Whitechapel-Mörders immer wieder in den Fokus traten, fallen dennoch auf.
Der Autor bezeichnet hier zwar Montague John Druitt als den Hauptverdächtigen von Inspector Abberline und das Goulston Street Graffiti soll sich an der Stadtmauer befunden haben, doch diese irrtümlichen Fakten können in Anbetracht der Tatsache, dass es sich um ein Theaterstück handelt getrost vernachlässigt werden.

Das ganze Buch ist aufgrund der geringen Größe relativ schnell durchgelesen, dies aber auch weil es durchweg einen guten Spannungsbogen hält.


Fazit:
Das etwas andere Ripper-Buch. Für historische Recherche zwar ungeeignet, aber trotzdem eine Bereicherung auf diesem in Deutschland etwas vernachlässigten Sektor.

 

Thomas Schachner
(Dokument zuletzt bearbeitet am 25.04.06)


Sie möchten dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie es doch einfach direkt bei unserem Partner amazon.de






Einführung | Opfer | Tatverdächtige | Ripper-Briefe | Zeitungsarchiv | Ermittler | Dokumente | Rezensionen | Schauplätze | Kontakt | Presse | Shop | Forum