Autor Thema: From Hell - der Film  (Gelesen 26238 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sherlock

  • Gast
From Hell - der Film
« am: 27.05.2003 14:59 Uhr »
Tag zusammen,

ich habe mich hier jetzt gründlich umgeguckt, aber zu dem Ripper-Film
"From Hell" mit Johnny Depp habe ich hier bisher nichts gefunden !
Ist der Film sehenswert oder eher angesiedelt wie der mit Klaus Kinski ?

Gez.

Sherlock

Offline thomas schachner

  • Administrator
  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 1326
  • Karma: +2/-0
    • http://www.jacktheripper.de
From Hell - der Film
« Antwort #1 am: 27.05.2003 18:03 Uhr »
hi sherlock,

such einfach mal im forum nach "from hell".
da gab es schon einige kommentare....

gruss
thomas.
<~> any propaganda is good propaganda, as long as they spell your name right <~>

Sherlock

  • Gast
From Hell - der Film
« Antwort #2 am: 27.05.2003 18:21 Uhr »
Jupps danke für den Hinweis....

Gez.

Sherlock

DarkLady

  • Gast
From Hell - der Film
« Antwort #3 am: 19.11.2003 21:18 Uhr »
Habe den Film gesehen und finde das er etwas übertrieben ist.
Aber Grusel ist garantiert, also ich hab deep Sea Blue ohne Angst /Schrecken sehen können konnte aber (Hab From Hell an einme WE gesehen) den Samstag nicht pennen weil die Sound-Film effecte super sind.Aber ist ich würde ihn alsJtR feindlich bezeichnen. Nicht ganz so aber er kommt an manchen stellen von der Wahrheit ab. Aber ein muss.
Hab ihn mmhh. 2 mal gesehen. Erst beim zweiten mal sind mir dinge aufgeffallen die mir vorher nicht bekannt waren und erst dort ist mir dann auch wirklichbewussst geworden wie schrecklich das für die restlich prostitu. gewesen seien muss,mit angst zu leben.
 :arrow: Bye,DarkLady

Scharfnase

  • Gast
Effektvoller Grusel
« Antwort #4 am: 20.11.2003 11:37 Uhr »
Hi DarkLady,

ich kann Dir nur zustimmen. Wenn man den Film "From Hell" als das nimmt, was er ist, nämlich ein guter Fantasy-Streifen, dann hat man viel Spaß.

Allerdings ärgert es mich ein wenig, dass dem Zuschauer nirgends gesagt wird, dass der Film auf dem Comic und nicht auf der Realität basiert. Jemand, der ohne Vorwissen den Film anschaut, könnte den Eindruck bekommen, das hätte sich tatsächlich alles so zugetragen. Wir wissen es aber zum Glück besser!;-)

Außerdem glaube ich, dass der Film einen Eindruck davon vermittelt, wie es Whitechapel damals ausgesehen haben könnte. Auch wenn "From Hell" in Prag gedreht wurde, gibt er doch ein recht authentisches Bild der Stimmung im Herbst des Jahres 1888 wieder.

Gott zum Gruße,
Scharfnase

mattwal

  • Gast
From Hell - der Comic!
« Antwort #5 am: 21.11.2003 11:06 Uhr »
Liebes Forum,

ich kann Euch nur noch mal den Comic von Moore und
Campbell an´s Herz legen. Der Film ist ein schlechter
Abklatsch davon, wobei ich ihn gerne gesehen habe.
Im Comic finden sich auf den letzten Seiten immer
unglaublich viele Background-Informationen, die belegen,
warum aus Sicht der Zeichner Gull der Ripper war.

Viele Grüsse aus dem nebligen Ulm... Matt

Alexis

  • Gast
From Hell - der Film
« Antwort #6 am: 21.11.2003 16:38 Uhr »
hallo!

Ich muss gestehen, das ich ihn sogar auf DVD habe. Ich fand ihn nämlich toll! Johnn Depp hat da wahrscheinlich einiges zu beigetragen.... :oops:  :roll:  :wink:

Liebe Grüße

Trufania

  • Gast
From Hell - der Film
« Antwort #7 am: 21.11.2003 19:37 Uhr »
hi

ich habe den film schon 5mal gesehen (hab ihn auch auf dvd). als ich den film meiner freundin gezeigt habe, hat sie leider auch an die königshaustheorie geglaubt.  :?  natürlich habe ich versucht die ihr auszureden, aber sie musste gehen und habe sie seit dem nicht mehr gesprochen. ich finde es sehr schade, dass dieser film vermittelt, an diese theorie sei etwas dran.

sonst finde ich den film, aber ganz gut (liebesgeschichte nervt).

Sherlock

  • Gast
From Hell - der Film
« Antwort #8 am: 21.11.2003 22:15 Uhr »
Good day,
ich mus gestehen, den Streifen noch nicht gesehen zu haben... Höchste Zeit den Gutschein aus der Videothek einzulösen...

Gott schütze Victoria,
gez.

Sherlock

Selan

  • Gast
From Hell - der Film
« Antwort #9 am: 24.11.2003 15:15 Uhr »
@ trufani Las sie doch glauben was sie will.

Than

  • Gast
From Hell - der Film
« Antwort #10 am: 10.03.2004 05:20 Uhr »
Da es grade 5 Uhr morgens ist, mir echt langweilig ist, ich Kopfweh habe und per Zuuuuuuuufall grade nochmal "From Hell" gekuckt hab, schreibe ich jetzt hier nochmal rein, was ich von dem Film halte.
..
...
....
(Ab hier bin ich nicht mehr ernstzunehmen)
....
...
..
Aaaaaaaaalso! Es ist doch echt eine Schande, wie diese Filmemacher mir sowas antun können! Als ich 7 Jahre alt war, hatte Jack das erste mal meine komplette Aufmerksamkeit und eine gewisse Zuneigung. Warum? Weiss ich auch nicht mehr. Meine nächste Ripper-Manie bekam ich mit 12, wo ich dann eine WIRKLICHE Zuneigung zu dem gesichtslosen, böööösen Mann aufbaute (Jaja, er begleitet mich irgendwie ständig durchs Leben). Dann kam die näxte Ripper Phase mit 16, und aufgrund der wenigen Informationen, die ich über ihn kriegen konnte, verging diese Zeit auch recht schnell. Jetzt bin ich ne alte Sau und erlebe eine erneute Ripper-Manie und schaue diesen Film und... GAH! All meine frühkindlichen Illusionen eines "erotischen" bösen Mannes sind KAPUTT.....ZERSTÖRT.... durch BILBO BEUTLIN! Ja, steh ich denn im Wald?? Ich hätte echt mit allem leben können... mit Akne, mit Narben in der Fresse, mit Penisverkrümmung, ja, selbst mit blonden Haaren... aber BILBO??? Das geht eindeutig zu weit! Ich bin verbittert und desillusioniert!
Ausserdem find ich diese Freimaurerkacke echt zum erbrechen!
Moah! Ich will nach Hause.... Ich will ins Land der von Natur aus schönen Jack the Rippers! So helfe mir wer!

Offline academyfightsong

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 509
  • Karma: +1/-0
From Hell - der Film
« Antwort #11 am: 10.03.2004 15:00 Uhr »
Also, ich finde ja das die Rolle mit Ian Holm ganz hervorragend besetzt ist.  Allerdings hab ich mit der weiblichen Hauptrolle so meine Probleme. Heather Graham wirkt als Mary Kelly einfach wie "Trutchen Brammel" auf einem Kostümball im 19. Jahrhundert. In einer Neuverfilmung von "Sissie", wäre sie meiner Meinung nach wesentlicher besser aufgehoben gewesen. Die werte Dame hätte auch, ganz ohne die Hilfe des Rippers,  im realen London von 1888 sicherlich keine 10 min. überlebt.
Winona Ryder oder Juilette Binoche wären klasse gewesen. :roll:
Wie du siehst, bist du nicht die einzige die unter der Besetzung zu leiden hat. :wink:  
Was hältst du denn von, Klaus "...also halten sie das Maul, sonst gehe ich nämlich!" Kinski, in Jess Franco's Version von JtR?

Trufania

  • Gast
From Hell - der Film
« Antwort #12 am: 11.03.2004 19:32 Uhr »
hi afs!

ist die binoche nicht etwas zu alt, um eine 24-jährige zu spielen!  :wink:

ich sag nur "edward mit den schärenhänden" und "chocolat". ich will nicht umbedingt immer die gleichen schauspieler zusammen sehen.

Jan_Schattling

  • Gast
From Hell - der Film
« Antwort #13 am: 11.03.2004 23:09 Uhr »
mmmmh... naja... was solls... wenn die Darstellerin wirklich noch jünger aussieht, dann kann man es wohl verkraften.

Das die meisten Personen in dem Film schlecht besetzt wurden, finde ich übrigens auch.ä
Aber der Film ist ja auch auf keinen Fall als Referenz zu verstehen.
Der vermittelt ungefähr genausoviel Geschichtlich korrektes wissen wie die Alten Arthus verfilmungen.


Jan

NoUseForAName

  • Gast
From Hell - der Film
« Antwort #14 am: 25.03.2004 11:41 Uhr »
Ich bin auch der gleichen meinung wie academyfightsong. Allerdings Winona Ryder oder wie auch immer sie geschrieben wird? Ich weiß ja nicht. Ich finde Kate Beckinsale würde sehr gut dazu passen.
Außerdem hätte Depp sicherlich nie mit Ryder gedreht. Kann man sich ja denken warum  :) .