Autor Thema: Frederick Deeming  (Gelesen 25137 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2822
  • Karma: +13/-1
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Frederick Deeming
« Antwort #60 am: 30.01.2014 20:32 Uhr »
Hi jacky,

Dann werde ich mich auf Aaron Kozminski stürzen demnächst.

Unter Umständen könnten wir bald sogar eine noch gezieltere Leidenschaft teilen. Wäre ja schön, wenn sich das dann auch so ergäbe… :good:

Aber wollen wir auch Lestrat nicht das Gefühl geben, sich alleine zu fühlen.  :empathy:

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

Lestrade.
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Andromeda1933

  • Gast
Re: Frederick Deeming
« Antwort #61 am: 30.01.2014 20:47 Uhr »
Eure Diskussion über Deeming gefällt mir! Mein Ratschlag an jacky, wenn Du die Diskussion jetzt auf Kosminski lenken willst, kauf Dir lieber gleich noch eine externe Festplatte!   :biggrin:

Offline jacky

  • Inspector, H Division
  • ***
  • Beiträge: 51
  • Karma: +1/-4
Re: Frederick Deeming
« Antwort #62 am: 30.01.2014 22:26 Uhr »
Ach, ich brauche keine externe Festplatte. Ich will nur was finden was zu den Tatzeiten relevant ist. Erstmal ein Bild verschaffen wie bei Deeming und schauen wo mich mein Umkehrschluß hinführt.

Tut mir ja Leid, wenn ich da nicht so der Philosoph bin.  :girl_blush:

Lestrat, es wird hier bestimmt weitergehen.  :empathy:

Lieber Gruß!
jacky

Offline Lestrat

  • Chief Inspector
  • ****
  • Beiträge: 133
  • Karma: +1/-0
Re: Frederick Deeming
« Antwort #63 am: 31.01.2014 12:49 Uhr »
Hallo,

Lestrade
Zitat
Ich mache mir daher eher Gedanken um die Fantasie, dass diese Ehefrauenmörder auch der Ripper gewesen sein sollen oder gar müssen. Darin sehe ich alle Frauen gleichgesetzt als Prostituierte und dies könnte ein Indiz dafür sein, ein doch recht gestörtes Frauenbild zu besitzen. John Douglas sagte einmal, dass die Ripperologie mehr über die Hobbydetektive aussagt, als über den Ripper selbst (oder zumindest so ähnlich)

Nun ich bin ja nicht so empfindlich, aber diese Aussage ist doch total daneben  :negative: und eine Beleidigung für ALLE die einen anderen Täter Typ als Douglas in Betracht ziehen als auch auf mich!!
 Nur weil er so denkt sollte er doch so tolerant sein und auch andere Meinungen respektieren, zumal er ja auch nicht BEWEISEN kann wer der Ripper war.
Ich (und wohl auch die meisten anderen die sich für diese Thema interessieren) versuche meinen (ich hoffe doch einigermaßen) gesunden Menschenverstand und logisches Denken einzusetzen und eine logische Schlußfolgerung zu ziehen. Ich habe keine Psychologische Ausbildung und versuche mich daher besser auf diesem Gebiet erst gar nicht.

Zitat
Ich meine, ich finde es gut, dass Du da so hartnäckig bist aber ich würde da nicht auf einen Erfolg hoffen aber immerhin auf eine Erfahrung.

Nein, einen Erfolg erhoffe / verspreche ich mir natürlich nicht, aber weitere Erfahrung / weiteres Wissen. Ich denke mit dem was wir z.Z. haben, können wir auch nicht auf einen Erfolg hoffen (es sei denn weitere Beweise / alte Akten tauchen auf). :unknown:


Zitat
Neulich las ich bei Rumbelow, das er da sogar im Knast oder zumindest in Gewahrsam war und das zur Zeit der Morde

Diese Aussage ist überholt, der Aufenthalt Deemings während der East End Morde ist ungeklärt da es KEINE Aufzeichnungen gibt die belegen das er zu dieser Zeit inhaftiert war.



jacky
Zitat
Dem anderen Lestrat sei noch gesagt, dass jeder zum Mörder werden kann unter bestimmten Bedingungen

Natürlich könnte ich mir unter bestimmten Bedingungen vorstellen jemanden zu töten (z.B. in Notwehr, wobei keine Vorstellung jemals so sein kann wie es in der Realität wohl wäre). Aber NIEMALS und unter keinen Umständen könnte ich mir (ich bin selbst Vater) vorstellen mein Kind zu töten (und Deeming tötete gleich 4!!!).


Zitat
Aber wollen wir auch Lestrat nicht das Gefühl geben, sich alleine zu fühlen

Nein das werde ich hoffentlich nicht, dafür habe ich zu viele Stimmen im Kopf die sich mit mir unterhalten  :wacko1:

Andromeda:

Zitat
Mein Ratschlag an jacky, wenn Du die Diskussion jetzt auf Kosminski lenken willst, kauf Dir lieber gleich noch eine externe Festplatte!   biggrin

Gibt es überhaupt soo große Festplatten? :yahoo:

Lestrat

Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das, was übrig bleibt, die Wahrheit sein, so unwahrscheinlich sie auch klingen mag Arthur Conan Doyle

Offline jacky

  • Inspector, H Division
  • ***
  • Beiträge: 51
  • Karma: +1/-4
Re: Frederick Deeming
« Antwort #64 am: 31.01.2014 12:54 Uhr »
Schön, dass ich hier nicht mehr alleine bin!  8)

Ich habe gerade die Doku an, vielleicht schreibe ich dazu nachher nochmal was auf, denn so richtig ist Deeming da ja nicht verdächtig, da war mehr der Wunsch Vater des Gedanken.

jacky

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2822
  • Karma: +13/-1
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Frederick Deeming
« Antwort #65 am: 31.01.2014 13:27 Uhr »
Hallo Lestrat,

“Verhalten spiegelt Persönlichkeit“ und das trifft auf alle Menschen mit allen was sie tun zu. Davon ist niemand ausgenommen. Hierbei geht es nicht nur um den gewünschten Tätertyp, sondern um alles was man dazu sonst noch äußert oder unternimmt. Den Ripper auch heute noch zu verfolgen, hat doch auch seine Ursachen sonst wärst Du ja nicht hier. Es ist doch schon eine äußerst merkwürdige Passion, einen frauenschlachtenden Killer auf die Schliche kommen zu wollen. Du weißt selber, wie viele Verdächtige in Laufe der Jahre hochgepuscht wurden und Du weißt, wie unsinnig viele und vieles davon ist. Dazu darf jeder seine Meinung äußern, egal ob Douglas, Du oder ich. Wer beleidigt wegrennen möchte, weil Sickert oder Maybrick nicht so wirklich in das Bild des Killers passen, der muss das tun, mit Kritik muss da jeder umgehen können. Die Leute die derartige Verdächtige publizieren, tun das, weil SIE es so wollen und das sagte eine Menge über SIE aus. Ein Autor eines Kinderbuches, oder eines Kriminalroman, eines Fachbuches erzählt eine Menge über sich selber, wir hier erzählen eine Menge über uns selber, das liegt in der Natur der Sache. Und Douglas hat recht, wenn er sagt, dass es auch etwas über den Autor aussagt und in den meisten Fällen mehr über ihn als über den Fall. Das steht dort dann auch schwarz auf weiß. Außerdem meint Douglas nicht den kleinen Mitarbeiter im Ripper Fall, also uns, die nur das nachplappern können, was andere bereits geschrieben haben. Die Aussage bezieht sich auf die, die jene Verdächtigen sehr öffentlich machen. Ohne dem, würdest Du und ich gar nichts über die Existenz eines Deeming wissen. Jeder muss hier auch seine Ansichten verteidigen, sich Frage und Kritik gefallen lassen, deshalb nennt es sich ja auch Diskussionsforum. Geht mir genauso wie Dir und allen anderen Usern.

Deeming war zur Zeit des Coles Mordes im Gefängnis. Er behauptete ja, die letzten beiden Ripper Morde begangen zu haben. Welche beiden er tatsächlich meinte, wissen wir nicht. Manche Experten rechnen Mckenzie und Coles zu den letzten beiden. Auch Swanson hatte eine Liste, wo beide Namen als letzte auftauchen.

Ich bewundere Dich in deiner Passion für Deeming, der sich ja schon einer gewissen Beliebtheit erfreut. Vielleicht kannst Du uns da auch noch sehr viel mehr näherbringen. In die Diskussion geht man dabei immer. Auch ich lerne ja noch dazu, jeden Tag.

Grüße.
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...