Autor Thema: Jacob Levy  (Gelesen 92781 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

JohnEvans

  • Gast
Re: Jacob Levy
« Antwort #30 am: 23.05.2008 19:21 Uhr »
Klar, hätte man ihn, egal wen, mit den Organen in der Tasche erwischt, dann hätte er tatsächlich Erklärungsnot gehabt. Abr wirklich nur dann. Messer und Blut ALLEINE reichten nicht aus.

Die Reaktipon auf Levy als Verdächtiger war ja, 1) es gäbe keinen Beweis, 2) so ein Metzger wäre aufgefallen und 3) hätte ein Geisteskranker die Verhöre nicht durch gestanden.

Nochmal, in Kurzform, meine Meinung dazu:
1) Beweise gibt es auch für andere nicht - weshalb dieses Argument nicht nur gegen Levy spricht
2) siehe Diskussion bisher: selbst mit Meser und Blut wäre ihm nichts passiert, einzig und alleine in Kombination mit Organen hätte er Probleme bekommen und
3) wir wissen nicht, ob Levy bereits zum Zeitpunkt der Morde geisteskrank war - eine Überlegung übrigens, die auch für Kosminski gilt. Außerdem bedeutet Geisteskrankheit nicht auch, daß Levy ein Verhör nicht durch gestanden hätte, vielleicht wäre sogar das Gegenteil der Fall gewesen. Geistige Umnachtung kann bezüglichi Erinnerungslücken sehr hilfreich sein.

JE


Alexander-JJ

  • Gast
Re: Jacob Levy
« Antwort #31 am: 24.05.2008 13:27 Uhr »
Ich glaube immer noch nicht das JTR mit Polizisten freiwillig zu einer Polizeiwache gegangen wäre. Das ist mir zu weit hergeholt.

Einem Verhör standhalten, das von erfahrenen Beamten durchgeführt wird, ist praktisch unmöglich. Man kann sich weigern zu antworten oder behaupten das das ganze Leben aus Erinnerungslücken besteht, aber das hilft dem Verdächtigen eigentlich nicht weiter.

Ich denke wir können die Idee, das JTR von der Polizei verhört wurde, zu den Akten legen. Das ist meiner Meinung nach niemals geschehen.

Gegen Levy spricht allerdings nicht viel. Das hat er mit manchen anderen Verdächtigen gemeinsam. Aber sollen wir deshalb den sowieso schon viel zu großen Kreis der Verdächtigen mit einer weiteren Person bereichern, gegen die eigentlich nichts spricht? Es gibt keinen Anhaltspunkt DAFÜR, das Levy der Ripper war. Es gibt aus meiner Sicht keinen Grund ihn als Verdächtigen zu behandeln. Und ja, ich bin auch dafür das man einige der anderen Verdächtigen aus der Liste streicht statt immer neue hinzuzuerfinden.


 :)




Offline academyfightsong

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 508
  • Karma: +1/-0
Re: Jacob Levy
« Antwort #32 am: 24.05.2008 16:02 Uhr »
Zitat
Einem Verhör standhalten, das von erfahrenen Beamten durchgeführt wird, ist praktisch unmöglich.

Bollocks, natürlich ist das möglich.

Zitat
Ich denke wir können die Idee, das JTR von der Polizei verhört wurde, zu den Akten legen.

Was ist daran so abwegig? Peter Sutcliffe z.B. wurde zweimal von der Polizei verhört und wieder laufen gelassen. Oder Fritz Haarmann, der sogar mit der Polizei zusammenarbeitete, bevor er überführt wurde. Und das sind nicht die einzigen Beispiele. Ted Bundy, John Wayne Gacy, Andrei Tschikatilo, Jeffrey Dahmer... um nur einige zu nennen, wurden allesamt bereits vor ihrer eigentlichen Verhaftung, min. einmal verhört und wieder laufen gelassen. Was spricht also dagegen, dass dies im Fall JtR nicht auch geschehen sein könnte?
« Letzte Änderung: 24.05.2008 16:19 Uhr von academyfightsong »

Alexander-JJ

  • Gast
Re: Jacob Levy
« Antwort #33 am: 24.05.2008 17:26 Uhr »
Fritz Haarmann hatte das Blut seiner Opfer an seinen Händen und die Tatwaffe in seiner Tasche, als er mit der Polizei zusammenarbeitete?

  :icon_aetsch:


Ok, ich weiß ja wie du es meinst. Aber: Wir reden hier über Jacob Levy und die "Vermutung", das er als Metzger bei einem Verhör das Blut und das Messer erklären könnte und dann laufengelassen würde. Und die Annahme, das er freiwillig mit der Polizei mitging obwohl er Blut an den Händen und die Tatwaffe in der Tasche hatte...

Und das halte ich eben für absurd.



Bei einer einfachen Überprüfung, also ohne Blut, Messer, Organe usw wäre es ja absolut egal ob er Metzger ist oder nicht.


 :)

zom Palmer

  • Gast
Re: Jacob Levy
« Antwort #34 am: 24.05.2008 18:15 Uhr »
Ich denke wir können die Idee, das JTR von der Polizei verhört wurde, zu den Akten legen. Das ist meiner Meinung nach niemals geschehen.

jack muss nicht unbedingt als verdächtiger verhört worden sein. es kann sich dabei auch um eine zeugenbefragung gehandelt haben. da er imo aber durch das raster der polizei gefallen ist (vgl. fbi-profil (hab ich mir nochmal durchgelesen  :icon_smile: )) könnte er auch einfach wieder laufen gelassen worden sein ohne das die polizei ihn als verdächtigen auf die liste gesetzt hat. wie ich schon sagte wir werden es nie erfahren wen city und met alles verdächtigten da sie sich ja nicht über ihre informationen ausgetauscht haben. deshalb imo sollte mann sowas nicht von vornherein ausschließen.

gruss zom
« Letzte Änderung: 24.05.2008 22:02 Uhr von zom Palmer »

Alexander-JJ

  • Gast
Re: Jacob Levy
« Antwort #35 am: 25.05.2008 08:51 Uhr »
... deshalb imo sollte mann sowas nicht von vornherein ausschließen.

Ganz allgemein wohl nicht.

Aber hier gehts immer noch im Jacob Levy und um seinen Beruf, nämlich Metzger. Weiterhin gingen wir hier davon aus, das er kurz nach der Tat von der Polizei gestellt wurde, Blut an den Händen hatte und die Tatwaffe im Gepäck. Wir gingen davon aus das er freiwillig zur Polizeiwache mitging, dort verhört wurde und sich aufgrund seines Berufes, nämlich Metzger, herausreden konnte und dann freigelassen wurde.

Das halte ich immer noch für absurd.


  :icon_aetsch:

Offline academyfightsong

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 508
  • Karma: +1/-0
Re: Jacob Levy
« Antwort #36 am: 25.05.2008 13:57 Uhr »
Ja, ja... ist mir schon klar, dass es hier eigentlich um Jacob Levy geht. Du hast aber eindeutig geschrieben: "Ich denke wir können die Idee, das JTR von der Polizei verhört wurde, zu den Akten legen." Und nur darauf bezog sich meine Antwort.  :icon_aetsch:

Michael Dawn

  • Gast
Re: Jacob Levy
« Antwort #37 am: 03.09.2009 11:50 Uhr »
Mich würde doch eins sehr interessieren. Ich meine wenn wir schon beim Thema Jacob Hyam Levy sind.
Also weiss eigentlich jemand wie er ausgesehen hat, dieser Levy?
Gibt es eine genau Beschreibung von ihm?
Wenn ja wäre mir sehr geholfen. Und wenn einer was weiss bitte hier posten  :icon_thumb:

Danke schon mal im Voraus

Michael Dawn


Larkin

  • Gast
Re: Jacob Levy
« Antwort #38 am: 03.09.2009 18:33 Uhr »
Hallo Michael!
Hab jetzt überall nachgeschaut, aber ich finde keine genauere Beschreibung über Levy, als die, dass er ca. 58 Kilo wog und ungefähr 1,60m groß war. Er würde also, vom Aussehen her, ungefähr auf die Zeugenaussagen passen.

Liebe Grüße,
Larkin ;)

Michael Dawn

  • Gast
Re: Jacob Levy
« Antwort #39 am: 03.09.2009 18:41 Uhr »
Vielen Dank Larkin  :icon_wink:

Ich finde es gibt über mancherlei Verdächtige viel zu wenig Infos und Daten. Da ich mich gerne mal in die Richtung Levy
bewegen möchte finde ich es eigentlich schade das es keine genaue Beschreibung von ihm gab. Aber macht nichts
es gibt noch so viel spannendes über dieses Thema zu bereden das ich mich schon vor überpeinlicher Freude selbst überschlagen könnte  :icon_mrgreen:

So nun werde ich mir einen Kaffee machen und über meine komischen Sätze, Witze auf meine eigenen Kosten machen  :icon_mrgreen:

Ich wünsche euch n schönen Abend

Michael Dawn


JohnEvans

  • Gast
Re: Jacob Levy
« Antwort #40 am: 18.09.2009 13:19 Uhr »
Verdächtige, die aus der Gegend stammten oder gar "im Milieu" arbeiteten, machen für mich den meisten Sinn. Und das gilt durchaus für Levy oder Le Grande oder Silver (Joseph??) - die haben als Verdächtige sogar mehr zu bieten als mein favorisierter Cross! :icon_mrgreen:

JE

Amnael

  • Gast
Re: Jacob Levy
« Antwort #41 am: 25.12.2009 18:02 Uhr »
Spielt mal Sherlock Holmes jagt Jack the Ripper!
Dort wird einiges über Levy erzählt, klar, es ist ein Computerspiel, doch dabei habe ich zum ersten Mal von diesem Mann gehört und was im Casebook geschrieben stand, deckt sich in etwa mit den Infos welche im Game vorkamen.
Mehr schreib ich nicht, ich will ja niemandem den Spass vermiesen.  :icon_wink:

Raison-d-eatre

  • Gast
Re: Jacob Levy
« Antwort #42 am: 09.01.2011 14:39 Uhr »
... und eben genau das habe ich gerade durch ;D. Das klingt zwar relativ oberflächlich, aber erst durch das Spiel komme ich überhaupt auf Levy.  Das Spiel ist ja alles in allem (siehe Mitwirkende) recht gut recherchiert und relativ logisch. Ich hab mir gerade den Bericht über Levy auf Casebook nochmal angeschaut, da ich recherchieren wollte, ob die Infos die im Spiel auch vorkommen überhaupt stimmen können.
Jetzt stellt sich natürlich als erstes Mal die Frage: Was spricht denn überhaupt gegen Jacob Levy?

Offline Craddock

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 170
  • Karma: +0/-0
Re: Jacob Levy
« Antwort #43 am: 10.01.2011 02:24 Uhr »
... und eben genau das habe ich gerade durch ;D. Das klingt zwar relativ oberflächlich, aber erst durch das Spiel komme ich überhaupt auf Levy.  Das Spiel ist ja alles in allem (siehe Mitwirkende) recht gut recherchiert und relativ logisch. Ich hab mir gerade den Bericht über Levy auf Casebook nochmal angeschaut, da ich recherchieren wollte, ob die Infos die im Spiel auch vorkommen überhaupt stimmen können.
Jetzt stellt sich natürlich als erstes Mal die Frage: Was spricht denn überhaupt gegen Jacob Levy?

Ich mag das Spiel und halt es auch für gut recherchiert. Aber um auf die letzte Frage zu sprechen zu kommen: Was spricht denn eigentlich genau für ihn? Das würde ich zuerst zu klären versuchen, bevor ich mich damit befasse mögliche Dinge zu finden, die ihn entlasten. Bisher gibts aber nicht viel Belastendes, außer dass er wohl etwas neben der Spur lief. Metzger und Anstalt reichen für mich noch nicht wirklich aus, mich näher mit ihm zu beschäftigen.

BG Holmes

  • Gast
Re: Jacob Levy
« Antwort #44 am: 05.02.2011 16:24 Uhr »
Hi!
..ist es denn eigentlich wahr, was man über Jocob Hyam Levy so weiß und schreibt?
Oder denkt ihr, die Geschichten über ihn sind alle ersponnen oder nachträglich fingiert?
Ich spiele hier vor allem auf seine evtl. persönliche Verbindung zur Goulston Street an und auf die Aussage seines evtl. Schwagers als einer der Hauptzeugen nach dem Mord an CE..

Schönes Wochenende
BG Holmes