Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Weitere Verdächtige / Re: Charles Cross
« Letzter Beitrag von Sherlock am 04.01.2018 13:47 Uhr »
Auch wenn hier seit Jahren nichts mehr geschrieben wurde, Heute entdeckte ich auf YT folgende Doku.

https://www.youtube.com/watch?v=M89Vk5RIM7w


Sicher in manchen Punkten interessant, da es doch an der Person und einigen Aussagen von Charles Cross bedenken gab/gibt.

Was haltet ihr davon?
2
Filme, Dokumentationen etc. / Re: Sat 1 "The Ripper"!
« Letzter Beitrag von Stordfield am 31.12.2017 20:56 Uhr »
Hallo!

Vorab  muss ich sagen, dass ich kein Filmkucker bin, sondern lieber lese. Daher kenne ich mich bei Fernsehproduktionen schon gar nicht aus. Darum entschuldigt bitte meine unprofessionelle Kritik.
Was geboten wurde, war grottenschlecht. Über die Kulissen bin ich in schallendes Gelächter verfallen. Oh, mann, die nasse Pappe und den Baumarkt- Leim konnte ich riechen. Die London- Skyline, eine deutlich erkennbare Motivtapete, zogen wahrscheinlich einige Bühnenarbeiter durchs Bild. Den Schauspielern war anzumerken, dass sie nur eine Rolle verkörperten, sich zuvor nicht intensiv mit dem Fall JtR beschäftigt hatten.
Hier im Forum gibt es Leute, die., würden sie sich zusammen raufen, so eine Zumutung für meine Augen, viel besser produzieren könnten.
Fazit: Ich kehre zurück zu meinen Büchern.

Noch eine Anmerkung: 1888 gab es mindestens 5 tote Frauen in  London, die bestialisch ermordet wurden. Das ist Tatsache!! Theoretisch ist der Fall sogar noch offen. Diesen Fakt ins Kommerzielle, ins Profilierende oder gar ins Lächerliche zu ziehen, lehne ich ab.

Gruß Stordfield
3
Allgemeine Diskussion / Re: Spring-Heeled Jack terrorisiert London
« Letzter Beitrag von Stordfield am 31.12.2017 19:49 Uhr »
Hallo!

[quote
Autumn-Hated-Kosminski
[/quote]

???????
Ich stehe gerade mal wieder auf dem Schlauch und bitte um Aufklärung.

Gruß Stordfield
4
Filme, Dokumentationen etc. / Re: Das Monster von Florenz!
« Letzter Beitrag von Stordfield am 31.12.2017 18:47 Uhr »
Hallo!

Eher noch denke ich hierbei an den Zodiak- Killer. Es gibt eine Menge Parallelen was die Annäherung an die Opfer betrifft.

Meine persönliche Meinung zu dem hier besprochenen Fall ist, dass Pacciani sehr wohl die Morde in Eigenregie verübt haben könnte, ohne eine Mordclique. In die" Angelegenheit Monster" haben sich einfach zu viele Personen eingemischt, die politische Ziele verfolgten.

Gruß Stordfield
5
Filme, Dokumentationen etc. / Re: Das Monster von Florenz!
« Letzter Beitrag von Lestrade am 28.11.2017 16:22 Uhr »
Interessant fand ich auch eine Doku über David Berkowitz, der hier ja auch hin- und wieder Erwähnung fand:

https://www.youtube.com/watch?v=cK_S5UW33FA

Gruß, Lestrade.
6
Filme, Dokumentationen etc. / Re: Das Monster von Florenz!
« Letzter Beitrag von Stordfield am 27.11.2017 19:25 Uhr »
Hallo!

Diesen Fall "beobachte" ich schon seit geraumer Zeit. Er hat jede Menge Facetten und ist noch lange nicht gelöst. Es gibt auch einige deutschsprachige Bücher darüber.

Gruß Stordfield
7
Filme, Dokumentationen etc. / Das Monster von Florenz!
« Letzter Beitrag von Lestrade am 23.10.2017 14:44 Uhr »
Hallo!

Eher durch Zufall habe ich diese Dokumentation entdeckt. Für Interessierte des Jack the Ripper Falls durchaus sehr interessant. Offenbar scheint es eine ganze Reihe derartiger Dokus zu geben, ich war mir dem aber bisher nicht wirklich bewusst. Vielleicht ist die ein oder andere dieser Dokus ebenfalls sehr sehenswert.

https://www.youtube.com/watch?v=SFXmx5MGWFA

Beste Grüße, Lestrade.
8
Filme, Dokumentationen etc. / Re: Kriminalfälle, die Geschichte machten!
« Letzter Beitrag von Cannon am 01.10.2017 16:56 Uhr »
Danke Arthur!

Die Diskussionen um eventuelle frühere und spätere Opfer – außer den K5 – verfolge ich hier im Forum seit einiger Zeit. Darüber steht auch in Büchern einiges.
Ich stimme mit Dir überein, ohne großes Glück (Auffinden von Dokumenten) wird es sich wohl nie klären lassen, ob es andere Morde gab, die man JTR zuschreiben kann. Selbst die K5 sind nicht 100% das letzte Wort.  EBEN DESHALB wunderte es mich, wie selbstverständlich in dieser Doku der Mord an Tabram als JTR Mord gewertet wurde.
Wenn ein Interessierter sich diese Doku anschaut und ansonsten noch nichts über dieses Thema weiß, muss er zwangsläufig von 6 Morden ausgehen.  Ich weiß nicht, vielleicht geht „der harte Kern“ der Ripperforscher eindeutig davon aus, dass Tabram ein Ripperopfer war?
Der Thomas Schachner hat schon Recht, was machen wir ohne ihn,
wenn seine Identität d o c h geklärt werden kann??? Haha
9
Filme, Dokumentationen etc. / Re: Kriminalfälle, die Geschichte machten!
« Letzter Beitrag von Arthur Dent 2 am 30.09.2017 13:09 Uhr »
Hallo Cannon!


Ich fand die Doku auch sehr gut, um Interesse an dem Fall zu wecken, ohne den Zuschauern gleich einen "heißen Kandidaten" aufdrücken zu wollen.

Was Martha Tabram angeht, so denke ich, es wird wohl so lange keine Einigkeit über die genaue Zahl von JTRs Opfern herrschen, bis neue eindeutige Beweismittel dazu auftauchen - also vermutlich nie.
Für die einen ist Tabram ein früher Mord von JTR, für andere zählen wegen gewisser Unterschiede Stride oder Kelly nicht dazu - und es gibt hierfür, je nach Sichtweise, mehr oder weniger überzeugende Argumente dafür oder dagegen.
Aber das ist ja nicht selten bei Serienmördern, dass über die genaue Anzahl ihrer Opfer Unklarheit herrscht, insbesondere wenn sie nicht identifiziert und überführt werden konnten.
Schließlich lernen auch Serienmörder aus ihren Taten und entwickeln ihre Vorgehensweise weiter, entdecken vielleicht auch während der ersten Taten langsam erst, was ihnen für die Befriedigung ihrer Triebe besonders wichtig ist - und selbstverständlich ist auch jede Tat allein schon wegen der Unterschiede der Randbedingungen anders. Insbesondere die ersten Morde, die ersten "Gehversuche", unterscheiden sich daher oft von den späteren Taten.

Für mich erscheint es jedenfalls plausibel, dass Tabram ein frühes Opfer von JTR war: Das Opferprofil passt auf sie, ebenso die Umstände der Tat wie Tatzeit, der von extremem Gefühlen zeugende exzessive Angriff mit einem Messer vor allem auf Hals und Unterleib, der Tatort (öffentlich zugängliches Treppenhaus, wo Prostituierte sich mit Freiern zurückzogen) im Zentrum von JTRs späteren Aktivitäten, ihre Auffindesituation...
Wahrscheinlich gab es auch schon früher gewalttätige Übergriffe von JTR auf Frauen, die jedoch noch nicht mit Mord endeten.
 
Als mögliche späte Opfer von JTR sehen einige Ripperologen außerdem noch Alice McKenzie (1889) und Frances Coles (1891) an - was ich persönlich zwar für denkbar halte, aber nicht so wahrscheinlich wie Tabram.


MfG, Arthur Dent
10
Filme, Dokumentationen etc. / Re: Kriminalfälle, die Geschichte machten!
« Letzter Beitrag von Cannon am 29.09.2017 21:50 Uhr »
Guten Abend!
In vielen Dokus, die man bei „YouTube“ sehen kann, wird versucht, einen Täter zu präsentieren, wobei oft eine Art Tunnelblick Regie führt. Die kurze Doku auf ARTE fand ich deshalb gelungen, auch wenn einiges ausgespart wurde.
Überrascht war ich, mit wie viel Selbstverständlichkeit von Martha Tabram als Opfer Jack The Rippers gesprochen wurde! Ist sich darüber die Ripperologie (so gut wie) einig?
Müssen wir fortan von den „K6“ sprechen?

Liebe Grüsse, der dicke Cannon
Seiten: [1] 2 3 ... 10