Autor Thema: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street  (Gelesen 2294 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stordfield

  • Inspector, H Division
  • ***
  • Beiträge: 53
  • Karma: +0/-0
Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« am: 12.02.2017 12:39 Uhr »
Hallo!

James Brown war ein Hafenarbeiter, der in 35 Fairclough Street wohnte. Als er am 30. September 1888 gegen 0.45 Uhr (also nur 1/4 Stunde vor dem Auffinden von Elizabeth Stride`s Leichnam) in einem Krämerladen an der Ecke zur Berner Street ein spätes Abendessen einnahm, bemerkte er ein Pärchen, das an einer Schule stand. Die Frau lehnte an der Wand und der Mann hatte seine Hand dagegen gestützt. Obwohl es ziemlich dunkel war, konnte Brown erkennen, dass die männliche Person einen Mantel trug, der ihm bis fast auf die Fersen reichte, einen Hut auf dem Kopf hatte, circa 1,68m groß und recht beleibt war. Brown hörte, wie die Frau (die er vor dem Coroner eindeutig als die Ermordete identifizierte) akzentfrei sagte: "Nicht heute Abend. In einer anderen Nacht." Fünfzehn Minuten später war er zu Hause und vernahm kurz darauf Schreie auf der Straße ("Mord", "Polizei"). Er öffnete das Fenster und schaute hinaus. An der Ecke zur Christian Street sah er einen Polizisten. Dieser wurde von einem anderen Mann gerufen und dann in die Berner Street geführt.
Ich möchte nun gern wissen, wer dieser Beamte gewesen sein könnte. Kann mir jemand helfen? Danke im Voraus.

Gruß Stordfield
Du kannst fliehen, wohin Du willst; Du nimmst Dich immer mit.

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2823
  • Karma: +13/-1
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #1 am: 12.02.2017 13:13 Uhr »
Als PC Smith wieder am Tatort ankam, waren dort schon zwei weitere Konstabler, Henry Lamb (PC 252) und Albert Collins (PC 12HR)! Sehr wahrscheinlich war es PC Collins, den Brown wahrnahm.

Ein Link dazu:

http://www.casebook.org/dissertations/rip-smiths-beat.html

 
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Offline Stordfield

  • Inspector, H Division
  • ***
  • Beiträge: 53
  • Karma: +0/-0
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #2 am: 12.02.2017 13:44 Uhr »
Ich kam beim besten Willen nicht auf den Namen des Polizisten.
Vielen Dank, das hilft mir weiter.

Gruß Stordfield
Du kannst fliehen, wohin Du willst; Du nimmst Dich immer mit.

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2823
  • Karma: +13/-1
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #3 am: 12.02.2017 14:55 Uhr »
Gerne! PC Albert Collins wird auch als Edward Collins erwähnt. Auch, dass er derjenige war, der PC Lamb zum Tatort folgte. Das war aber, laut Neil Bell in "Capturing Jack the Ripper", PC 462H William E. Ayliffe, mit dem Lamb angetroffen wurde. Vielleicht stand das E. bei Ayliffe für Edward und man vermischte das mit PC Collins. Ich denke, dass Collins aber derjenige war, welchen Brown meinte. Sie erschienen ja alle gemeinsam am Tatort in kürzester Zeit, also Lamb, Ayliffe, Collins und Smith. Ich vermute, dass Lamb "das Kommando übernahm" und den anderen Konstablers Anweisungen gab. Seine Aktivitäten, als auch die Beobachtung von Smith, der Stride kurz vorher noch sah, waren wichtig für den Stride Inquest, Collins und Ayliffe fielen da eher raus.
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2823
  • Karma: +13/-1
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #4 am: 12.02.2017 20:34 Uhr »
Das hat mir jetzt doch keine Ruhe gelassen, Stordfield, und ich habe eben Neil Bell gefragt! Er hatte eine lange Debatte, nach der Veröffentlichung seines Buches, mit Paul Begg und Keith Skinner. Es gab zu jener Zeit zwei Konstabler mit der gleichen Kragennummer, Ayliffe und einen PC William Gunner (426H, nicht 462H, ich hatte einen Zahlendreher). Ayliffe wurde versetzt, einige Zeit nach Stride, Gunner hatte die Nummer jedenfalls vom July 1888 an, Ayliffe aber auch irgendwann. Paul Begg war früher für Collins als Lamb Begleiter aber nun denken beide, Paul Begg und Neil, dass es PC Gunner war. PC Collins war ja auch am Tatort, das scheint klar aber Neil meint, es gab noch einen weiteren PC, Name ist ihm im Moment entfallen. Vielleicht kommt er ja noch drauf. Bezüglich deiner Frage, müssen wir hinter PC Collins noch ein Fragezeichen lassen.
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2823
  • Karma: +13/-1
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #5 am: 12.02.2017 20:56 Uhr »
Fragezeichen wieder weg, Neil dealt nur mit Nummern... es war PC Collins, dessen Namen ihm kurzfristig entfallen war... 12HR war hilfreicher...
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Offline Stordfield

  • Inspector, H Division
  • ***
  • Beiträge: 53
  • Karma: +0/-0
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #6 am: 12.02.2017 20:58 Uhr »
Hallo Lestrade!

Sehr interessant; nochmal danke für die prompte Antwort, Deine Mühe und die Infos. Lassen wir den Namen dieses Polizisten also vorerst beiseite.
Ich finde den Standort des Beamten bemerkenswert. Brown blickte aus dem Fenster in der Fairclough Street und sah ihn an der Ecke der Christian Street. Von hier aus muß er den Eingang zur Berner Street gut im Auge gehabt haben, es sind nur wenige Meter. Auch im Dunkeln dürfte er dort Personenverkehr registriert haben. Mir scheint daher, dass dies nicht der Fluchtweg des Rippers gewesen sein kann. Bleibt ihm also die Nordroute, aus der Diemschütz kam. Geht man davon aus, könnte man vermuten, dass JtR sich tatsächlich noch im Yard verbarg, um den Kutscher vorbei zu lassen.

Gruß Stordfield
Du kannst fliehen, wohin Du willst; Du nimmst Dich immer mit.

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2823
  • Karma: +13/-1
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #7 am: 12.02.2017 21:29 Uhr »
Schwierig zu sagen, Stordfield! Der PC stand eben um ca. 1.00 Uhr an der Ecke Christian Street, um 00.58 Uhr muss er dort noch nicht gewesen sein. Der Ripper brauchte nur Sekunden, um an die Ecke zur Fairclough Street zu gelangen. Klar, wahrscheinlich hätte der PC etwas bemerkt. Da gab es Durchgänge, gleich neben dem Dutfields Yard, Batty Gardens (hin zur Backchurch Lane) und gegenüber dem Yard, der Hampshire Court, da kam man in der Batty Street raus, neben dem Haus der Mrs. Kuer. Er hätte Diemschitz gehört haben können und brauchte nur Sekunden, um in die Backchurch Lane oder die Batty Street zu gelangen, das so gut wie unsichtbar. Etwas weiter nördlich, verband die Sander Street noch die Berner Street mit der Backchurch Lane. Kurz irgendwo im Hauseingang versteckt und gewartet bis Diemschitz vorbei ist und schon wäre er weg gewesen ohne wirklich gesehen worden zu sein. Ich wusste mal genaueres über die Route von Diemschitz aber momentan habe ich das nicht auf dem Schirm. Am Ende musste der Ripper ja die Richtung Nordwest eingeschlagen haben, um an den Mitre Square zu gelangen. Alles in allem, ist der Dutfields Yard der sonderbarste Tatort für mich. Ich wäre mir aber auch nicht sicher, ob der Täter noch irgendwo im Yard war, als Diemschitz ihn befuhr.
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2823
  • Karma: +13/-1
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #8 am: 12.02.2017 21:32 Uhr »
... was Neil noch hinterherschickte:

Die Kragennummer von Collins war ungewöhnlich, es handelte sich dabei um einen Reserve- Bobby und jemanden, der bereits ein Sergeant war. Das war damals nicht die Regel.
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Offline Stordfield

  • Inspector, H Division
  • ***
  • Beiträge: 53
  • Karma: +0/-0
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #9 am: 13.02.2017 13:35 Uhr »
Hallo!

Versah ein "Reserve- Bobby" den gleichen Dienst wie seine aktiven Kollegen? Wurde Collins extra zur Unterstützung nach den Morden an Polly und Annie hinzugezogen?

Gruß Stordfield   
Du kannst fliehen, wohin Du willst; Du nimmst Dich immer mit.

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2823
  • Karma: +13/-1
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #10 am: 13.02.2017 14:27 Uhr »
Hi Stordfield!

Vor ein paar Jahren schrieb Neil Bell das hier:

The second letter, R, indicates the Constable was actually a Reserve Officer. Reserves were not full time Constables and were drafted in to supplement a force during certain periods, akin to a Special as was.

They had full Constable rights (pay rate, promotion prospects etc) and were seen as essential. Especially during periods of unrest such as the Whitechapel murders


http://forum.casebook.org/showthread.php?t=7008

Auch PC John Neil wurde ein Reserve Bobby, siehe hier:

http://wiki.casebook.org/index.php/John_Neil

Auch PC George Hutt, City Police, wird einer gewesen sein:

http://www.casebook.org/witnesses/w/George_Hutt.html

Wie Du oder Neil es sagen, sie waren eine Unterstützung zu bestimmten Zeiten, mit den vollen Rechten eines Konstablers ausgestattet. Wenn Collins Sergeant war und zu diesem Dienst herangezogen wurde, dann kann man das durchaus mit den Ripper- Morden in Verbindung bringen, immerhin gab es schon drei Todesfälle innerhalb kurzer Zeit, Tabram, Nichols und Chapman bis dahin, "Leather Apron" machte die Runde...

Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Offline CRoW

  • Inspector, H Division
  • ***
  • Beiträge: 71
  • Karma: +0/-0
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #11 am: 20.02.2017 07:20 Uhr »
Hallo

Bin immer wieder erstaunt woher ihr alle diese Infos habt das ist ja mega krass. Was damals alles doch vermerkt wurde.

mfg

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2823
  • Karma: +13/-1
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #12 am: 20.02.2017 15:32 Uhr »
Das ist ein immerwährender Prozess... in der Ripperologie sind viele Leute mit den unterschiedlichsten Interessen und Fähigkeiten ausgestattet  bzw. spezialisieren sich auf bestimmte Themen. So kann nach und nach das Gesamtbild immer weiter vergrößert werden. Das Leben wurde ja schon früher recht ordentlich dokumentiert. Volkszählungen, Gerichtsverhandlungen, Aufzeichnungen über Heirat, Geburt oder Sterberegister, dazu Bücher und Zeitungen, Krankenhaus- und Anstaltsaufzeichnungen, Aufzeichnungen mit Anweisungen und Anleitungen, diverse Akten, Post Office Verzeichnisse, Einbürgerungsunterlagen, Passagierlisten, diverse persönliche Kontakte usw. Da gibt es bestimmte Portale wie Ancestry, World Vital Records, Old Bailey, findmypast, Family Tree usw.  Da ist ständig Bewegung drin. So findet man immer wieder etwas im Zusammenhang mit Personen aus dem Ripper- Fall. Kürzlich fand wieder etwas über Thomas Cutbush (Macnaghten Memorandum) im verwandschaftlichen Bezug zur Aldgate High Street/ Butchers Row (siehe Butchers Row Suspect) oder etwas über eine Zeugin aus dem Tabram Fall. Bald wird es ein Buch über Swanson geben, den damals leitenden Ermittler, sicherlich auch mit neuen Infos. Außerdem wurde für Ende Februar wieder etwas Neues an interessanten Informationen angekündigt, na mal sehen...

Leider fehlen uns wichtige Unterlagen aus dem Ripper Fall, die uns, durch den Krieg bzw. andere Kanäle, verloren gingen. Aber vielleicht taucht da doch noch einmal etwas auf. 

Apropos Buch, hast Du schon die neue, 2017er Version von Schachner/ P.´s Buch “ Jack the Ripper“ Anatomie einer Legende“?

Thomas Schachner ist ja unser Mann hier, ihm ist es zu verdanken, dass wir diese Seite bzw. das Forum nutzen können.

Das Buch hat meine vollste Empfehlung und sicherlich auch die anderer.
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...

Offline CRoW

  • Inspector, H Division
  • ***
  • Beiträge: 71
  • Karma: +0/-0
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #13 am: 22.02.2017 07:18 Uhr »
Hi

leider kenne ich das Buch nicht, alle meine Infos habe ich aus Forums, Filmen und dokus daher ist es noch etwas Schwammig alles.
Dazu alles neu für einen der gerade immer tiefer einsteigt.

Hättest du vll einen Link??

Ha dieser Thomas das Forum geschaffen und wie  meinst du das genau?


mfg

Offline Lestrade

  • Superintendent
  • *****
  • Beiträge: 2823
  • Karma: +13/-1
  • Watson, fahr schon mal die Kutsche vor...
Re: Wichtige Beobachtungen in der Berner Street
« Antwort #14 am: 22.02.2017 19:51 Uhr »
Hi Crow!

Ja, Thomas stellte diese Seite mit unserem Forum einst online. Sein Name hat Bedeutung in der Ripperologie. Hier ein Link, schon etwas älter:

http://franken-wiki.de/index.php/Thomas_Schachner

Hier der Link zur Neuauflage des Buches:

https://www.amazon.de/Jack-Ripper-Anatomie-einer-Legende/dp/3861898616/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487789032&sr=8-1&keywords=Thomas+Schachner

Meine Empfehlung: Unbedingt kaufen (oder schenken lassen), an andere Interessierte weiterempfehlen und darüber diskutieren, gerne auch hier im Forum.

Ihr werdet dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen wollen, es zieht einen in seinen Bann, bleibt stets neutral, nichts wird einem auf´s Augen gedrückt. Es ist fabelhaft geschrieben und nimmt einen in die damalige Zeit zurück.

Thomas hat über den Ripper Fall sicherlich schon mehr vergessen, als wir jemals zusammen überhaupt gewusst haben.

Lestrade.
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit...