jacktheripper.de
 
sitemap
 

George Lusk, Vorsitzender der Whitechapel Bürgerwehr, 1 Alderney Road, Mile End, erhielt am 16. Oktober 1888 eine kleine Schachtel in der sich eine menschliche Niere befand. Der Schachtel lag ein weiterer Brief des Rippers bei.
Lusk schenkte dem Schreiben und der Niere keine Beachtung. Als er aber den anderen Mitglieder der Bürgerwehr am 18. Oktober davon erzählte, rieten sie ihm, die Niere einem Mediziner zu zeigen. Er brachte sie zuerst zu Mr. Reed, 56 Mile End Road und anschliessend zu Doktor Openshaw ins London Hospital.
Beide bestätigten, dass es sich um eine menschliche Niere handle.
Man äußerte jedoch den Verdacht, dass es sich eventuell um den bösen Scherz eines Medizinstudenten handelt, der keine Probleme haben solltet, in den Besitz von anatomischen Anschauungsobjekten zu kommen.
Aufgrund der Schreibweise des Briefes, konnte man annehmen, dass der Schreiber von irischer Nationalität sei oder zumindest versuchte den Eindruck zu erwecken ("Sor", "Mishter").
Zur Zeit der Whitechapel Morde, wurde London oft, von sogenannten "Fenian"-Anschlägen (Die "Fenian"-Bewegung wurde 1858 gegründet und entstand aus der im Jahre 1848 gegründeten Organisation"Junges Irland", Anführer: John O'Mahony), durch irische Aktivisten heimgesucht.

 

Der Brief lautete wie folgt:

From hell.
Mr Lusk,
Sor
I send you half the Kidne I took from one woman and prasarved it for you tother piece I fried and ate it was very nise. I may send you the bloody knif that took it out if you only wate a whil longer


signed
Catch me when you can Mishter Lusk

 

 

Übersetzung:

Aus der Hölle
Mr. Lusk,

Mein Herr
Ich schicke Ihnen die halbe Niere die ich aus einer Frau genommen und für sie konserviert habe. Das andere Stück habe ich gebraten und gegessen es war sehr gut. Vielleicht schicke ich Ihnen das blutige Messer mit dem ich sie herausnahm wenn sie nur noch etwas warten.

gezeichnet

Fangen sie mich wenn sie können Mishter Lusk

 

Thomas Schachner
(Dokument zuletzt bearbeitet am 16.12.04)






Einführung | Opfer | Tatverdächtige | Ripper-Briefe | Zeitungsarchiv | Ermittler | Dokumente | Rezensionen | Schauplätze | Kontakt | Presse | Shop | Forum